Schwerin : Winter auf dem Arbeitsmarkt

Auf dem Arbeitsmarkt gibt es positive Entwicklungen.
Foto:
1 von 1
Auf dem Arbeitsmarkt gibt es positive Entwicklungen.

Landeshauptstadt und Westmecklenburg: Noch nie zuvor war die Arbeitslosigkeit in einem Dezember niedriger

von
04. Januar 2018, 08:00 Uhr

Die Zahl der Arbeitslosen in Westmecklenburg ist im Dezember erwartungsgemäß leicht gestiegen. „Wir hatten bisher einen sehr milden Winter mit wenig Eis und Schnee. Dennoch zeigen sich auf dem Arbeitsmarkt die typisch saisonalen Entwicklungen“, sagte gestern der Leiter der Schweriner Arbeitsagentur, Guntram Sydow. Nach seinen Angaben waren im vergangenen Monat 16 677 Menschen in der Region erwerbslos gemeldet, 497 mehr als im November, aber 1011 weniger als vor einem Jahr. „Noch nie zuvor war die Arbeitslosigkeit in einem Dezember niedriger“, so Sydow.

Ein ähnliches Bild auch
in der Landeshauptstadt: In Schwerin waren im Dezember 4309 Frauen und Männer ohne Job, 70 mehr als im Vormonat, aber ebenfalls 195 weniger als Dezember 2016. Die Erwerbslosenquote in der Stadt erhöhte sich im Vergleich zum November von 8,7 auf 8,9 Prozent.

5327 offene Stellen hat der Arbeitgeber-Service in Westmecklenburg aktuell in seinem Bestand, 839 mehr als vor einem Jahr.

Im Vergleich zu 2016 sei die Zahl der Arbeitslosen in der Region im vergangenen Jahr um durchschnittlich 9,5 Prozent zurückgegangen, erklärte Agentur-Chef Sydow. Er rechne damit, dass sich dieser positive Trend im neuen Jahr fortsetze.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen