Schwerin : Wieso brauchen Leichen eine Klingelschnur?

von
13. September 2019, 05:00 Uhr

Schwerin goes Hollywood – aber warum nur für vier Sekunden? Wieso brauchen Leichen eine Klingelschnur am großen Zeh? Und was macht eine rote Damenhandtasche mit Kondomen unter einer Kirchenbank? In und um Schwerin herum verbirgt sich so manches Geheimnis, das selbst Einheimische nicht kennen. Wer sich auf eine Entdeckungsreise zu 111 Orten in der Landeshauptstadt begeben und sich überraschen lassen möchte, sollte im ungewöhnlichen Stadtführer von Jela Henning stöbern. „111 Orte in und um Schwerin, die man gesehen haben muss“, heißt er. Ob Eiertunnel oder Donnermaschine, Elefantensaal oder Weiberviertel – Man darf gespannt sein, was sich dahinter verbirgt. Dazu gibt es Geschichten und Anekdoten, eingefangen in Bildern von Fotograf Jens Hinrichsen. Ein Buch für Einheimische und Besucher gleichermaßen. Erhältlich im Buchhandel: ISBN 978-3-7408-0241-7.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen