Leitbild gesucht : Wie soll sich Crivitz entwickeln?

Die alte Kaufhalle in der Nähe des Marktplatzes: Für die Crivitzer ist das leer stehende und marode Gebäude in bester Lage ein Schandfleck, der verschwinden muss.
Die alte Kaufhalle in der Nähe des Marktplatzes: Für die Crivitzer ist das leer stehende und marode Gebäude in bester Lage ein Schandfleck, der verschwinden muss.

Mit dieser Frage wird sich eine Arbeitsgruppe der Stadt beschäftigen und Ideen und Vorschläge sammeln

svz.de von
06. Oktober 2014, 23:18 Uhr

Die Stadt will eine Arbeitsgruppe ins Leben rufen, die sich mit der weiteren Entwicklung der Kommune befassen soll. Das kündigt Bürgermeisterin Britta Brusch-Gamm an. In dieser Gruppe sollen zehn bis zwölf Crivitzer – darunter Unternehmen und Angestellte – mitwirken. „Anliegen ist es, ausgehend von einer Bestandsaufnahme ein Stadtleitbild zu entwickeln. Wir wollen herausfinden, wie es mit Crivitz weitergehen kann. Deshalb sind Vorschläge und Ideen gefragt“, sagt Britta Brusch-Gamm. Eine Arbeitsgruppe könne sich mit dem Thema intensiver beschäftigen als es den Stadtvertretern aus zeitlichen Gründe möglich ist, begründet sie.

Mehr lesen Sie in der Print-Ausgabe oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen