Schwerin : Welterbe in der Nachbarschaft

Die Schüler der Weinbergschule zeigen Dr. Hans-Dieter Waedow vom Welterbeverein, dass sie gut malen können. Deshalb wollen sie am Wettbewerb teilnehmen.
Die Schüler der Weinbergschule zeigen Dr. Hans-Dieter Waedow vom Welterbeverein, dass sie gut malen können. Deshalb wollen sie am Wettbewerb teilnehmen.

Förderverein lobt Malwettbewerb für Schüler aus

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von
29. Januar 2019, 07:57 Uhr

Kinder malen gern. Deshalb hat der Schweriner Welterbeverein seinen vierten Schülermalwettbewerb auf den Weg gebracht. „Wenn sich die Kinder nach geeigneten Motiven umschauen, finden sie einen persönlichen Zugang zum Residenzensemble, mit dem sich Schwerin für die Welterbeliste der Unesco bewirbt“, sagt Cheforganisator Dr. Hans-Dieter Waedow. „Und eine gewünschte Nebenwirkung ist, dass so die Eltern auch gleich mit an das Thema herangeführt werden.“ Denn eines der zentralen Anliegen des Fördervereins sei, viele Bürger für die Unesco-Bewerbung zu sensibilisieren. „Wir wollen die Öffentlichkeit informieren und interessieren“, sagt Waedow.

Zum Auftakt besuchte er die Weinbergschule. „Unsere Schüler haben sich schon in den vergangenen Jahren beteiligt und tolle Bilder gemalt“, berichtet Schulleiterin Sandra Borchert. „Unter Anleitung von Kunstlehrerin Heike Papenfuß werden sich unsere Schüler viel Mühe geben und Spaß haben.“

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen