Schwerin : Was hat die Wahl geändert?

von
24. Juni 2019, 07:41 Uhr

„Politik am Mittag“ heißt es am kommenden Donnerstag, 27. Juni, von 12.30 bis 13.30 Uhr im Café Platon im Klöresgang 2. Thema wird die neue Parteienlandschaft in Schwerin sein. Die Stadtvertretung sei bunter als je zuvor, heißt es in der Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung MV. Die Parteien seien gemischter und vielfältiger denn je, mit vielen neuen Gesichtern. Wie auch in anderen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns. Mit Michael Seidel, Chefredakteur der Schweriner Volkszeitung, und Julian Barlen, Generalsekretär der SPD MV, soll darüber diskutiert werden, wie es nach dieser Wahl weitergeht – in Schwerin und Mecklenburg-Vorpommern. Was hat die Wahl geändert? Die Veranstaltung wird von Annika Kuchmetzki vom Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung moderiert. Diskutieren Sie mit. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnahmeplätze sind begrenzt. Eine Anmeldung ist erwünscht unter der Telefonnummer 0385/ 51 25 96.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen