zur Navigation springen

Schwerins Feuerwehren : Warnitz erweitert seine Feuerwehr

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Spatenstich für Sanierung und Anbau: Stadt investiert 320 000 Euro in den Brandschutz

Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Warnitz soll saniert und erweitert werden. Zum Spatenstich kamen Baudezernent Bernd Nottebaum und die Kameraden der Wehr. „Eine zeitgemäße Ausstattung und ein sicheres Arbeitsumfeld sind wichtig für die Motivation der Einsatzkräfte. Der ehrenamtliche Brandschutz ist eine bedeutende Säule der Gefahrenabwehr für die Landeshauptstadt“, so Nottebaum. Er fügt hinzu: „Mit der Sanierung und der Erweiterung des Gerätehauses stellen wir uns den Herausforderungen des Brandschutzbedarfsplanes, den die Stadtvertretung im vergangenen Jahr einstimmig beschlossen hat. Darüber hinaus investiert die Stadt in diesem Jahr auch in das Gerätehaus in Wüstmark.“

„Als eine von fünf freiwilligen Feuerwehren tragen die Warnitzer Frauen und Männer zum Brandschutz und zur Hilfeleistung in der Stadt bei – ehrenamtlich, neben Familie und Beruf“, ergänzt der Fachdienstleiter für Feuerwehr und Rettungsdienst, Dr. Stephan Jakobi.

Unter Regie des städtischen Eigenbetriebes Zentrales Gebäudemanagement entsteht eine neue Fahrzeughalle mit zwei Stellplätzen, die an den bisherigen Gebäudekomplex anschließt. Zudem erhält die alte Fahrzeughalle nach ihrer Sanierung neue Umkleide-, Sanitär- und Büroräume. Darüber hinaus werden ausreichende Parkmöglichkeiten geschaffen und die Zufahrt angepasst.

Bis zum Abschluss der Bauarbeiten Ende des Jahres ist die Feuerwehr in einem Ersatzgebäude untergebracht und weiterhin einsatzbereit. Die Baukosten betragen rund 320 000 Euro. Die Wehr Warnitz hat 25 aktive Einsatzkräfte und eine Jugendfeuerwehr mit 15 Mädchen und Jungen.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Jul.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen