Baufortschritt : Vorfreude im Advent in der neuen Laufhalle

Die Leichtathletik-Abteilung  des Schweriner SC um Abteilungsleiter Jan Kalcher (l.) stellte  jetzt den Neubau  einstigen Mitstreitern vor, die  wie Gerd Wessig (r.), Hochsprung-Olympiasieger von 1980, in der alten Halle  trainiert hatten.
Foto:
1 von 2
Die Leichtathletik-Abteilung des Schweriner SC um Abteilungsleiter Jan Kalcher (l.) stellte jetzt den Neubau einstigen Mitstreitern vor, die wie Gerd Wessig (r.), Hochsprung-Olympiasieger von 1980, in der alten Halle trainiert hatten.

Die neue Laufhalle im Schweriner Sportforum nimmt Gestalt an. Die alte Einrichtung neben der Sport- und Kongresshalle war Ende März durch Brandstiftung zerstört worden.

svz.de von
16. Dezember 2013, 10:32 Uhr

Die neue Laufhalle im Schweriner Sportforum nimmt Gestalt an. Die alte Einrichtung neben der Sport- und Kongresshalle war Ende März durch Brandstiftung zerstört worden. Der Sachschaden betrug 3,4 Millionen Euro. Mittlerweile sind die Finanzen längst geklärt und der Rohbau der neuen Laufhalle steht.

Die Leichtathletik-Abteilung des Schweriner SC um Abteilungsleiter Jan Kalcher (l.) stellte jetzt den Neubau einstigen Mitstreitern vor, die wie Gerd Wessig (r.), Hochsprung-Olympiasieger von 1980, in der alten Halle trainiert hatten. „Ich bin absolut glücklich. Die neue Halle ist nach modernsten Richtlinien entstanden und bietet nicht nur uns Leichtathleten optimale Bedingungen, auch Athleten anderer Sportarten können sich hier vorbereiten. Die Nähe zum Sportgymnasium ist optimal“, so Wessig. Die Halle wird im März eingeweiht.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen