zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

19. November 2017 | 00:43 Uhr

Leezen und Pinnow : Von Tieren, Nixen und einer Tüte

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Amt Crivitz lädt erstmals zur Kreativmesse nach Leezen ein: Hanna Borchert aus Pinnow gehört zu den 40 Ausstellern und liest aus ihren Büchern vor

svz.de von
erstellt am 05.Okt.2017 | 23:59 Uhr

Hanna Borchert weiß schon ganz genau, was sie den Kindern morgen bei der Kreativmesse des Amtes Crivitz in der Mehrzweckhalle Leezen vorlesen will. Eigentlich kennt sie die Passagen aus den Büchern in- und auswendig. Das kommt nicht überraschend, immerhin hat die Pinnowerin sie ja auch geschrieben. Die Bücher heißen „Frau Grunz-Grunz und ihr Sohn, der kleine Heinrich“ und „Meine Freundin, die Nixe“, darin geht um Freundschaft und Zusammenhalt. Und oft um Tiere. „Mit ihnen fiebern die Kinder ganz besonders mit“, sagt Hanna Borchert. Als Großmutter und ehemalige Erzieherin in einer Krippe weiß sie das nur zu gut. Die Berufswelt, die ist schon weit weg. Jetzt ist Hanna Borchert 71 Jahre alt und macht am liebsten das, was sie für sich im Rentenalter als ausfüllendes und erfüllendes Hobby entdeckt hat: Sie schreibt Kinderbücher.

Auf dem Tisch im kleinen Wintergarten des alten Büdnerhauses steht ein Laptop. Darin gespeichert sind schon ganz viele Seiten für ein neues Buch. „Christa, eine Tüte“ soll es mal heißen und die wundersame Reise einer weggeworfenen Plastetüte erzählen. Schaut Hanna Borchert aus durch die große Fensterfront, dann sieht sie ins Grüne. „Hier bin ich sehr gerne“, sagt die Hobby-Autorin. Noch lieber sitzt sie aber auf dem Steg, der direkt vom eigenen Grundstück in den Pinnower See hineinragt. Da kann sie die Natur mit all ihren Tieren beobachten. Das scheue Reh, den flinken Fuchs und den fleißigen Biber. Oder den lautstarken Pirol, der gerade durch die Lüfte fliegt. Kein Wunder, dass Borcherts Geschichten auch in der Welt der Fabeln zu Hause sind.

Ihre Buchauflagen sind klein, die Freude aber groß, wenn der Nachwuchs ihre Geschichten mag. „Das ist der schönste Lohn“, sagt sie. Und sie würde sich auch freuen, wenn am Sonnabend zwischen 10.30 und 14.30 Uhr einige Kinder in Leezen ihren Geschichten lauschen würden. „Ich unterstütze die Kreativmesse auch, weil das für die Aussteller ein guter Ort ist, um Kontakte zu knüpfen.“

Mehr als 40 Künstler, Kunsthandwerker und Kreative stellen morgen auf der ersten Kreativmesse des Amtes Crivitz von 10 bis 17 Uhr aus. Die Bandbreite der Aussteller mit individuellen und handgefertigten Werken ist groß. Sie reicht vom Fotografen, Maler, Holzbildhauer, Keramiker und Schmuckgestalter bis hin zu Arbeiten aus Holz, Metall oder Textilmaterialien. Kunst- und andere Vereine sowie Interessengemeinschaften stellen sich vor. Zum Mitmachen lädt unter anderem die erste Mecklenburgische Porzellanmanufaktur aus Sukow ein, ein Fotograf bietet individuelle Aufnahmen. Und Geschichten von „Frau Grunz-Grunz“ und der „Meine Freundin, die Nixe“ kommen auch. Die bringt Hanna Borchert mit.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen