Schwerin : Volkshochschule sucht Lehrer

von
08. Juli 2019, 10:04 Uhr

Die Volkshochschule „Ehm Welk“ sucht Lehrer für die Abschlüsse „Berufsreife“ und „Mittlere Reife“ im zweiten Bildungsweg. „Aktuell braucht unser Team als Verstärkung insbesondere ausgebildete Lehrer für die Fächer Deutsch, Biologie, Englisch und Mathematik für das kommende Schuljahr 2019/20“, so Fachbereichsleiter Schulabschlüsse/Berufliche Bildung Matthias Buck. Im Fachbereich „Schulabschlüsse“ der Volkshochschule drücken junge Erwachsene ohne Abschluss beziehungsweise mit dem Abschluss der Berufsreife die Schulbank, um einen (höheren) Abschluss zu erreichen. Die Fächer sowie die Ferienzeiten orientieren sich an denen der Regelschulen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Prüfungen sind auf gleichem Niveau beziehungsweise Zentralprüfungen. Seit April findet der Unterricht im neuen „Campus am Turm“ in der Hamburger Allee unter modernsten Lehr- und Lernbedingungen zumeist tagsüber in der Zeit von 8 bis 13.30 Uhr statt. Eine Abendklasse wird in der Zeit von 17 bis 21.45 Uhr unterrichtet. Für telefonische Rückfragen zur Bewerbung steht Matthias Buck unter der Telefonnummer 0385/4793368 zur Verfügung.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen