Schwerin : Visionen sind sein Geschäft

23-17638254_23-66108082_1416392554.JPG von 08. April 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Rolf Spille zeigt in seinem Büro ein Foto der Hamburger Künstler-WG. Zu seinen ehemaligen Mitbewohnern hat er keinen Kontakt mehr. Mit dem Musiker und Schauspieler Wilken F. Dincklage (3.v.l.), der 1994 verstarb, blieb er am längsten befreundet.
Rolf Spille zeigt in seinem Büro ein Foto der Hamburger Künstler-WG. Zu seinen ehemaligen Mitbewohnern hat er keinen Kontakt mehr. Mit dem Musiker und Schauspieler Wilken F. Dincklage (3.v.l.), der 1994 verstarb, blieb er am längsten befreundet.

Architekt Rolf Spille feierte früher wilde Partys in der Künstler-WG, heute plant er Rentenergänzungshäuser und Wohnungen am Fernsehturm

Mit Udo Lindenberg, Otto Waalkes und Marius Müller-Westernhagen lebte er in der Anfang der 70er-Jahre wohl bekanntesten Wohngemeinschaft Deutschlands: in der Villa Kunterbunt im Hamburger Rondeel 29. Udo und Otto waren noch nicht berühmt. Kunst, Konzerte und Partys gab es trotzdem in dem großen Haus. „Es war eine wilde Zeit damals“, sagt Rolf Spille un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite