zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

22. November 2017 | 19:10 Uhr

Crivitz : Video: Sieben auf einen Streich

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Baby-Boom im MediClin Krankenhaus: Hebammen und Ärzte helfen an einem Tag sechs Mädchen und einem Jungen auf die Welt

von
erstellt am 31.Jul.2017 | 21:00 Uhr

Sieben neue Erdenbürger an einem Tag – das ist in Crivitz eher die Ausnahme. Aber am Wochenende hatten die Mitarbeiter auf der Geburtsstation alle Hände voll zu tun.  Denn sechs Mädchen und ein Junge erblickten dort das Licht der Welt. „Ich kann mich noch dunkel erinnern, wir hatten so viele Geburten vor gut vier Jahren schon einmal an einem  Tag“, sagt Hebamme Nicole.   Auch die 32-Jährige  hatte Dienst am Sonnabend und stand bei zwei Geburten den Eltern mit Rat und Tat  zur Seite. Eine weitere Kollegin wurde  zusätzlich in die Klinik gerufen. „Wir hatten zwischenzeitlich schon das Gefühl, dass die Mütter vor dem Kreißsaal Schlange stehen“, sagt sie mit einem Augenzwinkern. Doch  in Stress sei es nicht ausgeartet. „Es waren glücklicherweise alles Geburten ohne Komplikationen“, erklärt die  Hebamme.

Den Anfang machte am Sonnabend der kleine Kuno-Elio Burkhard, er wurde um 1.51 Uhr geboren. Um 2.08 Uhr kam Nelina Trudi, um 9.48 Uhr Rahel Elisabeth Maria, um 12.48 Uhr Amara, um 16.42 Uhr Vivien, um 18.36 Uhr Lara und um 22.42 Uhr Alexandra-Katharina-Monika.

Und auch Oberärztin Dr. Martina Müller war froh, dass alles reibungslos abgelaufen ist. „Wir sind auch dankbar, dass alle Eltern so verständnisvoll und gut mitgearbeitet haben.“

Ob nun das Wetter der vergangenen Tage oder der Mond verantwortlich für die  vielen Geburten an einem Tag sind, wollte die Oberärztin nicht kommentieren. „Ich glaube nicht an den Mond oder die schwarze Katze.“ Es könne jedoch sein, dass das eine oder andere Hochdruckgebiet einen kleinen Einfluss hatte. „Natürliche Geburten sind eben nicht  planbar, sondern kommen, wenn es soweit ist“, schiebt sie hinterher.

Im MediClin Krankenhaus am Crivitzer See freuen sich die Mitarbeiter der  Gynäkologie aber nicht nur über die sieben Geburten, sondern auch über die steigende Zahl an Kindern insgesamt, die das Licht der Welt im Haus erblicken. In diesem Jahr sind es mit Stand von gestern 244 und davon 41 im Juli. Insgesamt kamen in Crivitz 131 Jungen und 113 Mädchen zur Welt.  „Im Vergleich zum Vorjahr sind das mehr, da hatten wir Ende Juli  225 Geburten“, sagt Hebamme Nicole nach dem prüfenden Blick ins Geburtenbuch.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen