Schwimmhalle in Schwerin : Verstopfte Rohre behindern Schwimmspaß

<strong>Eingeschränkte Nutzung</strong>: In der Dreescher Schwimmhalle  findet jetzt nur noch  Schul- und Vereinsschwimmen  statt. Am  Donnerstag wird das Bad komplett geschlossen. <foto>kawi</foto>
Eingeschränkte Nutzung: In der Dreescher Schwimmhalle findet jetzt nur noch Schul- und Vereinsschwimmen statt. Am Donnerstag wird das Bad komplett geschlossen. kawi

Noch vor Schließung der Schwimmhalle am Dreescher Markt in Schwerin können die Bürger dort schon jetzt nicht mehr das Nass genießen. Das Wasser in den Duschen und Toiletten läuft wegen verstopfter Abwasserrohre nicht ab.

svz.de von
18. Dezember 2012, 11:04 Uhr

Grosser Dreesch | Noch bevor die Schwimmhalle am Dreescher Markt Ende dieser Woche offiziell geschlossen und anschließend abgerissen wird, können die Bürger dort schon nicht mehr das Nass genießen. Wegen verstopfter Abwasserrohre läuft das Wasser in den Duschen und Toiletten derzeit nicht richtig ab. "Aus hygienischen Gründen ist dieser Umstand nicht zu verantworten", erklärt Stefan Kuß, Betriebsleiter der Dreescher Schwimmhalle. "Vereinsschwimmen und Schulschwimmen werden wir eingeschränkt bis Donnerstag weiterführen, aber alles andere muss entfallen." Eine Reparatur würde sich wegen der anstehenden Schließung nicht mehr lohnen und wäre auch viel zu teuer, so Kuß.

Am Donnerstag wird Finanzdezernent Dieter Niesen die Halle schließen. Aber schon jetzt müssen die Schweriner auf die Lankower Schwimmhalle ausweichen. Vom 21. Dezember an gelten dann auch veränderte Öffnungszeiten in Lankow.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen