Schwerin : Verführung im Gartenpavillon

Genussvolle Angebote: Stadtmarketing-Chefin Martina Müller (2.v.l.) eröffnet mit Gastronomen den Gourmet-Garten.
Genussvolle Angebote: Stadtmarketing-Chefin Martina Müller (2.v.l.) eröffnet mit Gastronomen den Gourmet-Garten.

So schmeckt MV: 13 Anbieter laden zur kulinarisch-musikalischen Entdeckungsreise in den Gourmet-Garten am Kreuzkanal ein

svz.de von
13. Juli 2018, 20:45 Uhr

Gegrillter Hummer oder Ochsenbäckchen, Kalbsbratwürste mit Trüffeln, Austern mit Champagner, geräucherte Lachspralinen und Wildschwein-Burger – die Zahl der verführerischen Angebote des achten Schweriner Gourmet-Gartens ist schier unendlich groß. Seit Freitag Abend laden 13 Anbieter unter dem Motto „So schmeckt MV“ zu kulinarisch-musikalischen Entdeckungsreisen in den Schlossgarten ein. Rund um den Pavillon am Kreuzkanal hat der größte Sommergarten der Stadt seine Pforten geöffnet. Mehr als 500 Plätze stehen bereit. Der Eintritt ist frei.

„Der Gourmet-Garten hat sich als Teil des Schweriner Kultur- und Gartensommers zu einem Magneten für Genussfreunde aus Nah und Fern entwickelt“, sagt Martina Müller, Geschäftsführerin der Stadtmarketing-Gesellschaft. Besonders geschätzt würden die hohe Qualität der Angebote, das reizvolle Flair und die angenehme musikalische Umrahmung. „Dies ist eine der schönsten Veranstaltungen des Jahres und eine echte Bereicherung für Schwerin“, erklärt Vize-Oberbürgermeister Bernd Nottebaum. Vor allem die Vielfalt und Lebendigkeit mache sie liebenswert.

„Ob Roastbeef oder Ochsenbäckchen, Wurst- und Schinkenerzeugnisse aus der Toskana oder italienische Antipasti, für jeden Feinschmecker dürfte etwas dabei sein“, versichert Organisator Norbert Bosse. Und er verspricht, dass es auch jede Menge Neuheiten und Überraschungen geben werde. Dazu gehören zum Beispiel erstmals servierte Kaninchen-Spezialitäten. Wichtig ist ihm zudem, darauf hinzuweisen, dass auch vegetarische Speisen und alkoholfreien Getränke angeboten werden.

Garniert werden die kulinarischen Leckerbissen von unterhaltsamer Moderation, für die Norbert Bosse bekannt ist, von Überraschungen wie einem fliegenden Maler und viel Musik, die speziell auf die Garten-Atmosphäre zugeschnitten ist. So sorgte bereits gestern Abend zum Auftakt Andreas Pasternack für Jazz vom Feinsten. Heute sind die Damen von „Brazz Appeal“ im Sommergarten unterwegs und werden an den Tischen und Theken musizieren. Am morgigen Sonntag schließlich tritt Henry Pöthing vormittags auf der Bühne auf, die er jedoch zur Mittagszeit für einen weiteren Höhepunkt des Programms räumt: Das SVZ-Kochquartett. Radiomoderator Onni Schlebusch und die Parchimer Gastronomen Ulrich Debler und Marcel Reimer vom Restaurant „Papillon“ werden mit Lesern der SVZ und Medienmacher am Herd stehen und ein sommerliches Dreigang-Menü zubereiten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen