zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

22. Oktober 2017 | 23:18 Uhr

Schweriner Konzerte : Verbotene Gegenstände

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Bei den Konzerten auf der Freilichtbühne gibt es verschärfte Kontrollen

von
erstellt am 15.Jun.2017 | 16:00 Uhr

Wer die Konzerte besucht, die von Freitag bis Montag auf der Schweriner Freilichtbühne stattfinden, muss sich auf verschärfte Kontrollen gefasst machen. „Aufgrund der aktuellen Lage haben wir unsere Sicherheits- und Präventionsmaßnahmen erhöht. Besucher werden gebeten, sich frühstmöglich beim Einlass an der Freilichtbühne einzufinden, um konsequente Sicherheitskontrollen zu ermöglichen“, heißt es in einer Mitteilung des Managements der Schweriner Hallen und der Freilichtbühne. Neben bereits in der Hausordnung aufgeführten Gegenständen werden Konzertbesucher gebeten, auf das Mitbringen auch folgender Gegenstände ebenfalls zu verzichten:
• Rucksäcke, Handtaschen (größer als A4);
• Regenschirme, Decken, Sitzkissen;
• Kameras, Tablets, Laptops, Selfie-Sticks

Besuchern, die die genannten Gegenstände mit sich führten, werde der Eintritt zu den Konzerten auf der Freilichtbühne nicht gewährt, betont das Hallen-Management.

Der Konzertreigen auf der Open-Air-Bühne im Schlossgarten beginnt morgen um 20 Uhr mit der Gruppe Silly. Am Sonnabend um 20 Uhr ist Matthias Schweighöfer auf der Bühne zu erleben, am Sonntag um 18 Uhr die Tour von „Deutschland sucht den Superstar“. Am Montag um 19.30 Uhr tritt Zucchero unter freiem Himmel auf.

Verschärfte Sicherheitskontrollen hatten auch Anfang des Monats beim Konzert von Roland Kaiser auf der Freilichtbühne gegolten. Am Einlass bildete sich eine lange Schlange.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert