50 Jahre im beruf : Urgestein des Plaste-Werks geehrt

Seit 50 Jahren arbeitet Bernhard Müller (r.) in Sacktannen. Zum Jubiläum erhielt er von seinem alten Betriebsleiter, Dieter Schwab (l.), eine Korbtasche, von seinem neuen Chef, Carsten Malschofsky, eine Prämie.
Seit 50 Jahren arbeitet Bernhard Müller (r.) in Sacktannen. Zum Jubiläum erhielt er von seinem alten Betriebsleiter, Dieter Schwab (l.), eine Korbtasche, von seinem neuen Chef, Carsten Malschofsky, eine Prämie.

Bernhard Müller hat vor 50 Jahren im Sacktannener Betrieb die Lehre begonnen und ist heute ein gefragter Mitarbeiter bei Schoeller-Allibert

von
11. September 2014, 23:17 Uhr

„Plastfacharbeiter“ steht auf dem Ausbildungsvertrag von Bernhard Müller – eine Berufsbezeichnung, die es heute gar nicht mehr gibt. Es war im Jahre 1964, als der Gadebuscher Junge nach Schwerin kam, um in dem damals noch im Aufbau befindlichen Plastverarbeitungswerk in Sacktannen seine Lehre zu machen. Doch sein Wissen ist auch heute, 50 Jahre später, noch sehr gefragt.

„Herr Müller ist das Paradebeispiel für einen engagierten, leistungsstarken Mitarbeiter“, sagte Carsten Malschofsky, Betriebsleiter des Schoeller-Allibert-Werkes in Schwerin bei der Ehrung seines verdienstvollen Mitarbeiters. Müllers Wissen und Erfahrungen würden gebraucht, er könne sich nicht vorstellen, dass Müller eines Tages das Unternehmen verlassen werde.

Mehr Informationen lesen Sie in Ihrer SVZ oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen