Schwerin : Unter Drogen und mit zu viel Licht unterwegs

von
19. März 2019, 05:40 Uhr

Zu schnell unterwegs und die Nebelscheinwerfer ohne Grund eingeschaltet. Dies veranlasste am Sonntagabend die Polizei einen Autofahrer in der Wismarschen Straße anzuhalten. Der Autofahrer reagierte nur zögerlich auf die Anhaltesignale der Beamten, hielt dann aber an. Fahrerlaubnis? Fehlanzeige. Der 22-Jährige hatte noch nie einen Führerschein erworben. Ein Drogentest stellte sich als positiv heraus und die Überprüfung der Kennzeichen ergab, dass diese nicht an das Fahrzeug gehörten. Es hagelte mehrere Ermittlungsverfahren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen