zur Navigation springen

Schutzengel für Schweriner : Unfall an Haltestelle: Mann rutscht ins Gleis

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

46-jähriger Schweriner nur leicht verletzt / Bahnen stehen eine halbe Stunde still

von
erstellt am 30.Dez.2014 | 16:00 Uhr

Rettungseinsatz an der Haltestelle Keplerstraße: Gegen 13.50 Uhr war am Dienstag ein 46-jähriger Schweriner zwischen Straßenbahn und Bahnsteig ins Gleis gerutscht. Die Feuerwehr hob die Bahn der Linie 2 an und zog den Verunglückten heraus. Nach Angaben der Polizei erlitt der offenbar alkoholisierte Mann nur leichte Verletzungen. Er wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

„Der Mann hat großes Glück gehabt“, sagte Polizeisprecher Steffen Salow. Vermutlich sei der 46-Jährige beim Anfahren der Straßenbahn in Richtung Hegelstraße in das Gleis geraten. Der Fahrer habe aber schnell reagiert und die Bahn noch rechtzeitig gestoppt.

Um den eingeklemmten Schweriner aus seiner misslichen Lage zu befreien, waren insgesamt 13 Angehörige der Berufsfeuerwehr und neun Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schlossgarten vor Ort. „Der Verunglückte war von Anfang an ansprechbar“, berichtete Einsatzleiter Marcus Stoffers. Zahlreiche Passanten verfolgten die Bergung und zeigten sich erleichtert über den glücklichen Ausgang.

Wegen des Unfalls war der Straßenbahn-Verkehr auf den Linien 1 und 2 bis etwa 14.20 Uhr zwischen Berliner Platz und Hegelstraße unterbrochen. „Wir haben auf dieser Strecke vorübergehend Busse eingesetzt“, erklärte Lothar Matzkeit vom Nahverkehr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen