Schwerin : Trotz Corona: Tüv Nord untersucht Fahrzeuge

Prüfplaketten werden weiterhin vergeben.
Prüfplaketten werden weiterhin vergeben.

Stationen vom Tüv Nord bleiben weiterhin geöffnet / Trotzdem gibt es Einschränkungen

von
14. April 2020, 05:00 Uhr

Um die Mobilität zu sichern, bleiben die Stationen vom Tüv Nord trotz Corona weiterhin geöffnet, also auch die Station am Bremsweg in Lankow. Da die Gesundheit der Mitarbeitenden, Kunden und Partner an oberster Stelle stehe, würden die Untersuchungen der Fahrzeuge unter Einhaltung aller wirksamen Schutzmaßnahmen stattfinden, betont das Unternehmen. Termine sollten im Vorfeld telefonisch unter der Nummer 0800 80700600 oder online unter www.tuev-nord.de vereinbart werden.

Um die Anzahl der direkten Kontakte bestmöglich zu reduzieren, werden die Fahrzeughalter gebeten, den Anweisungen vor Ort zu folgen. Zudem sollte auf Bargeld verzichtet und stattdessen die Möglichkeit zur Kartenzahlung genutzt werden. Einige Einschränkungen gibt es wegen der Corona-Krise dennoch: Autofahrer können derzeit bei der Prüfung in der Prüfgasse nicht dabei sein. Auch die theoretischen und praktischen Fahrerlaubnisprüfungen werden voraussichtlich bis zum 18. April beim Tüv Nord nicht durchgeführt. Medizinisch-psychologische Untersuchungen fallen vorerst bis zum 19. April aus.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen