Erfolgstrend wird fortgesetzt : Theater setzt auf moderne Stücke

Die Schlossfestspiele sind alljährlich Publikumsmagnet des Staatstheaters.
1 von 2
Die Schlossfestspiele sind alljährlich Publikumsmagnet des Staatstheaters.

Schweriner Bühne will mit Publikumsrennern wie „Sonnenallee“ im Februar und der Verdi-Oper „Nabucco“ im Sommer ihren Erfolgstrend fortsetzen

svz.de von
31. Dezember 2013, 14:00 Uhr

Das Mecklenburgische Staatstheater freut sich über ein künstlerisch ansprechendes Jahr 2013 mit hoher Publikumsgunst. „Wir blicken mit rund 200 000 Besuchern auf ein erfolgreiches Theaterjahr zurück. Ich freue mich, dass wir trotz der belastenden Debatte um die Theaterreform mit unserem künstlerischen Angebot unser Publikum in Schwerin und weit darüber hinaus erreichen“, sagt Generalintendant Joachim Kümmritz rückblickend und betont: „Wir arbeiten intensiv daran, dass dieser Trend auch im neuen Jahr fortgesetzt werden kann.“

Mit „Dead Man Walking“ wird das Musiktheater die erste Premiere 2014 präsentieren. Die Oper nach dem Roman von Sister Helen Prejean wird am 24. Januar zum ersten Mal auf einer Bühne in Norddeutschland zu erleben sein. Berühmtheit erlangte die US-amerikanische Verfilmung mit Susan Sarandon in den 90er-Jahren, die für ihre Rolle der Nonne einen Oscar erhielt.

Eine zu Herzen gehende Komödie hat sich die Fritz-Reuter-Bühne für ihre nächste Premiere vorgenommen. „Bottervagel sünd frie“, im Original „Butterflies are free“, hatte 1969 am Broadway Premiere und lief dort ausgesprochen erfolgreich. Die plattdeutsche Bearbeitung von Heide Tietjen hat am 28. Januar im Großen Haus Premiere.

Im Februar darf sich das Publikum auf „Sonnenallee – Das Musical“ nach dem legendären Film von Thomas Brussig, Detlev Buck und Leander Haußmann freuen, der das Leben Ost-Berliner Jugendlicher in den 70er-Jahren auf humoristische Weise darstellt. Die Regie liegt in den Händen von Ralph Reichel. Premiere ist am 14. Februar.

Höhepunkt des Kultursommers werden die Schlossfestspiele sein, die mit „Nabucco“ wieder eine große Verdi-Oper auf dem Alten Garten präsentieren. Vom 27. Juni bis 3. August wird die Oper unter freiem Himmel zu erleben sein. Ein weiteres Glanzlicht 2014 ist ein großes Chorkonzert mit 400 Sängern in der Kongresshalle am 25. Oktober mit dem Titel „Schwerin singt!“ Auf dem Programm stehen Carmina Burana, Beethovens IX. und eine Uraufführung von Stefan Malzew.



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen