Konzert in der Schlosskirche : Tage Alter Musik in Schlosskirche eröffnet

Begeisterten mehr als 50 Gäste in der Schlosskirche: Künstler aus Wien und Schwerin.
Begeisterten mehr als 50 Gäste in der Schlosskirche: Künstler aus Wien und Schwerin.

Ohrenschmaus und Tafelfreuden: Wiener Ensemble spielte Werke aus Italien, England und Deutschland, „Feinspitz“ sorgte für kulinarischen Genuss

von
04. April 2016, 04:45 Uhr

Das Wiener Ensemble „Musica Divina“ eröffnete am Sonnabend in der Schlosskirche die diesjährigen „Tage Alter Musik“, die Jörg Ulrich Krah und Christian Domke künstlerisch zusammengestellt haben. Die Musiker Burghild Berger (Blockflöte), Jörg Ulrich Krah (Barockcello), Erich Traxler (Cembalo), Karin Lacher (Blockflöte) und die Schauspieler Caroline Wybranietz und Simon Ahlborn bescherten den Gästen unterm Sternenhimmel der Kirche einen erlebnisreichen Abend, der unter dem Motto „Ohrenschmaus und Tafelfreuden“ stand. Denn neben Musik des italienischen Früh- und Hochbarock und Werken aus dem deutschen und englischen Raum von Telemann oder Williams sorgte das Team vom „Feinspitz“ für kulinarische Genüsse. Die Schauspieler aus dem Mecklenburgischen Staatstheater servierten dazu Lyrik und Prosa aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Die Tage Alter Musik gehen weiter am Mittwoch mit einem Improvisationskonzert um 19.30 Uhr in der Kirche St. Anna. Domorganist Jan Ernst spielt auf der Orgel, Jörg-Ulrich Krah am Violoncello und Christian Domke am Klavier Werke des 17. Jahrhunderts und spontane Stücke der Gegenwart.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen