Neubau : SWG baut in den Waisengärten

Grundstein symbolisch gelegt: SWG-Vorstandsvorsitzende Margitta Schumann (l.) und Architekt Henryk Stutz (r.)
Grundstein symbolisch gelegt: SWG-Vorstandsvorsitzende Margitta Schumann (l.) und Architekt Henryk Stutz (r.)

Genossenschaft investiert 3,5 Millionen Euro: Bis zum Sommer nächsten Jahres entsteht moderner Neubau mit 19 Wohnungen

von
24. September 2015, 08:00 Uhr

Den richtigen Riecher hat die Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft (SWG) schon oft bewiesen, wenn es um modernes Wohnen geht. Für den großflächigen Umbau einstiger Plattenbauten in Neu Zippendorf gab es nicht nur bundesweite Anerkennung und Preise, sondern auch eine große Nachfrage der Mieter. Als erster Anbieter hat die Genossenschaft im Hafen am Ziegelsee gebaut und komplett vermietet. Auch dort gab es einen regelrechten Ansturm der Mietinteressenten. Beim jüngsten Großprojekt der SWG ist es nicht anders: Auch für den Neubau in den Waisengärten gibt es bereits jetzt eine große Nachfrage. Dabei wurde erst gestern der Grundstein für das Projekt gelegt.

Insgesamt 3,5 Millionen Euro investiert die Genossenschaft in den Waisengärten. 19 helle, lichtdurchflutete Wohnungen sollen bis zum Juli nächsten Jahres entstehen – natürlich mit Fahrstuhl erreichbar.

„Die Hälfte der vom Markt genommenen Wohnungen wird durch Neubauten ersetzt. Damit werden wir die wirtschaftliche Gesundung der Genossenschaft weiter vorantreiben und auch langfristig einen guten Bestandsmix schaffen. Durch das Angebot an hochwertigen neuen Wohnungen sehen wir zudem gute Chancen, neue Mitglieder zu gewinnen“, hatte Vorstandsvorsitzende Margitta Schumann der Vertreterversammlung das Konzept erklärt. So sollen zukünftig neben den Standard-Mietwohnungen aus den 60er- bis 80er-Jahren auch moderne und qualitativ hochwertige Mietwohnungen in gefragten Innenstadtlagen das Angebot der Genossenschaft ergänzen.

Die Waisengärten gehören auf jeden Fall dazu. Dieser Neubau ist eines der wichtigsten Projekte der Genossenschaft in 2015, sagt die Vorstandsvorsitzende. Das Haus in interessanter Ecklage wird zwei Eingänge haben samt Aufzügen, Keller, Terrasse oder Balkon sowie je Wohnung einen Tiefgaragenstellplatz, für den die Kosten im Mietpreis bereits enthalten sind. Die Wohnungen sind zwischen 67 und 107 Quadratmeter groß und kosten zwischen 8 und 10,20 Euro. Weitere Informationen zum barrierefrei konzipierten Neubau gibt es unter Telefon 0385 7450117 bei Isolde Preußner.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen