Meine Heimat, meine Zeitung : SVZ-Leser wünschen sich mehr lokale Berichte

In unserer Serie „Meine Heimat, meine Zeitung“ beleuchten wir 27 Stadtteile und 40 Gemeinden.
In unserer Serie „Meine Heimat, meine Zeitung“ beleuchten wir 27 Stadtteile und 40 Gemeinden.

Zwischenstand Umfrage: 51 Prozent der Teilnehmer fordern mehr Artikel über ihre Stadtteile und Gemeinden

von
19. November 2015, 16:02 Uhr

Unsere Heimat ist einfach schön. Und das ist für uns Grund genug, einmal jeden der 27 Schweriner Stadtteile und 40 Ortschaften im Umland unter die Lupe zu nehmen. Im Oktober starteten wir mit unserer Serie „Meine Heimat, meine Zeitung“. Viele SVZ-Leser haben sich an der Umfrage dazu beteiligt. Nun liegen uns erste Ergebnisse vor – und diese wollen wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, natürlich nicht vorenthalten.

51 Prozent der Teilnehmer an unserer Umfrage wünschen sich, dass täglich über ihren Stadtteil oder ihre Gemeinde in der Zeitung berichtet wird. Rund 19 Prozent genügt es, wenn das mehrmals in der Woche der Fall ist. 21 Prozent sagen einmal in der Woche, rund neun Prozent einmal im Monat.

„Schauen wir hartnäckig genug hin?“ So lautet eine weitere Frage der Umfrage. 19 Prozent der Leser sind voll und ganz zufrieden. 28 Prozent antworteten mit „meistens“. Doch auch viele wünschen sich, dass wir nachhaken: 32 Prozent sind nicht ganz zufrieden, 19 Prozent gar nicht.

Mit der Themenvielfalt der Berichterstattung über die eigene Gemeinde, den eigenen Stadtteil sind rund elf Prozent vollends glücklich, 50 Prozent vergaben die Note Zwei, 24 Prozent die Drei und 15 Prozent die Vier. 24 Prozent wünschen sich eine tiefgründigere, zwei Prozent eine umfassendere Recherche.

Mit der Berichterstattung zur Flüchtlingskrise in unserer Zeitung sind 26 Prozent der Leser sehr einverstanden, 55 Prozent vergaben die Note Zwei und nur zwei Prozent gehen mit unserer Berichterstattung gar nicht mit. Zu den Themen Landes- und Lokalpolitik vergaben die Umfrageteilnehmer auch Bestnoten: 59 bzw. 36 Prozent sagen „Gut“.

Wir sagen Danke. Danke für die Teilnahme. Danke für Ihr Feedback. An der Umfrage hat sich Christian Weber aus Görries beteiligt. Und für diese Mühe bedanken wir uns und sagen herzlichen Glückwunsch. Denn: Wir schenken ihm einen Gutschein über 50 Euro. Eingelöst werden kann er in unserer Geschäftsstelle in der Mecklenburgstraße. In der Redaktion werden wir Ihre Meinungen nun diskutieren und in die täglichen Ausgaben einfließen lassen.

Zeitung soll  noch kritischer werden

Im Zuge unserer Serie „Meine Heimat, meine Zeitung“ haben wir natürlich auch die Leser-Kommentare ausgewertet. Die Details:  Einige unserer Abonnenten wünschen sich, dass bei Straftaten der genaue Ort und die Nationalität der Täter genannt wird. Leserbriefe sollten  maximal viermal die Woche erscheinen. Ein weiterer Umfrageteilnehmer merkte an, dass man die Berichterstattung über einzelne Gemeinden nicht überbewerten oder übertreiben solle. Denn: Es  interessiere  nur eine kleine Anzahl der Leser. Ein Anderer wiederum wünscht sich, dass wir die Schönheiten der Schweriner Stadtteile stärker herausstellen, warum jemand gerade dort lebe.  Des Weiteren sollen Fremdwörter erklärt werden. Und: Wir sollen kritischer berichten. Auch werden mehr  thematische Umfragen gefordert. Besonders die Gemeinde Lübstorf würde nur selten vorkommen. Hier wird mehr Präsenz von den Redakteuren verlangt. Unsere Leser fordern aber auch mehr Platz in der Zeitung für große Themen  wie etwa Europa, Kriege und Entwicklung, Klimafragen, Landeshauptstadt, Kunst und Kultur.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen