Sparkasse in Schwerin : Streicht die Sparkasse Filialnetz zusammen?

Die Sparkasse plant auch in der Gemeinde Neu Kaliß eine Umstrukturierung ihrer Filiale.
Foto:
Die Sparkasse plant auch in der Gemeinde Neu Kaliß eine Umstrukturierung ihrer Filiale.

Zukunft der Sparkassen-Filialen ist ungewiss

von
05. September 2017, 08:00 Uhr

Ja. Nein. Vielleicht. So ungefähr lässt es sich zusammenfassen, was die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin zur Zukunft ihrer Filialen vor Ort vorhat. Ach ja: Und sie wird selbstverständlich die Kunden rechtzeitig informieren. Was also ist geschehen?

Der Verwaltungsrat der Sparkasse, dem mit Landrat Rolf Christiansen und Oberbürgermeister Rico Badenschier auch die Verwaltungschefs von Landeshauptstadt und Landkreis Ludwigslust-Parchim angehören, hat über die strategische Ausrichtung der Sparkasse beraten und die vom Vorstand vorgeschlagene Weichenstellung bestätigt. So heißt es in einer Pressemitteilung der Sparkasse. Wie der Weg in die Zukunft für das Geldinstitut aussieht, darüber steht allerdings nichts Konkretes in der Erklärung. Allerdings heißt es da, dass „sich der Verwaltungsrat auch mit einzelnen Anpassungen am Filialnetz der Sparkasse beschäftigt“ habe. Und: „Parallel werden die vorhandenen und bewährten Kommunikations- und Informationskanäle über das Internet und die neuen Medien als ergänzende Angebote weiter entwickelt.“

Es sieht also so aus, als würde die Sparkasse – bei gleichzeitiger Betonung ihres „flächendeckenden Filialnetzes“ – eben dieses weiter ausdünnen wollen. Eine Tendenz, die derzeit auch bei anderen Banken zu beobachten ist. Welche Sparkassen-Filialen betroffen sind – darüber gibt es keine Aussagen. Beruhigend für die Kunden klingt das nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen