Schwerin : Stadtteil mit eigener Schönheit

von 28. Mai 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ein Herz und eine Seele: Kseniya Kooiman wohnt mit ihren Kindern Sebastian (Bild) und Levi sowie Ehemann Christiaan im Stadtteil Mueßer Holz.
Ein Herz und eine Seele: Kseniya Kooiman wohnt mit ihren Kindern Sebastian (Bild) und Levi sowie Ehemann Christiaan im Stadtteil Mueßer Holz.

Kseniya Kooiman ist gebürtige Weißrussin, ihre Kinder wachsen viersprachig auf und sie würde den Dreesch nie als Wohnort eintauschen.

Manchmal, abends beim Erzählen über den Tag, fragt Kseniya Kooiman ihren Sohn: „Wenn du mal zum Mond fliegst, welche Fahne würdest als Markierung setzen?“ Der Neunjährige grinst dann und sagt: „Ich denke, die deutsche.“ Denn Sebastian wächst viersprachig auf. Seine Mutter kommt aus Minsk, sein Vater aus den Niederlanden. Mit seinen Freunden spricht er...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite