zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

18. November 2017 | 09:36 Uhr

Bürgerkonto : Stadt baut ihren Online-Service aus

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Internet-Bürgerkonto erspart den Schwerinern viele Wege ins Stadthaus und erhöht die Transparenz der Verwaltung

von
erstellt am 02.Okt.2014 | 10:00 Uhr

Wer einen Computer mit Internetzugang hat, kann sich viele Wege ins Stadthaus sparen. Denn ab sofort kann sich jeder Schweriner unter der Internet-Adresse www.schwerin.de ein Bürgerkonto einrichten, um zum Beispiel Anwohnerparkausweise online zu beantragen oder seinen Vierbeiner für die Hundesteuer anzumelden. Zu finden ist das neue Bürgerkonto auf der Startseite www.schwerin.de in der Rubrik „Stadthaus online“.

Dort sind neben dem Bürgerkonto weitere Verfahren und Anwendungen gebündelt, die die Verwaltung derzeit schon online anbietet, wie beispielsweise die Terminreservierung, die Beantragung von Geburtsurkunden, die Onleihe der Stadtbibliothek oder das digitale Fundbüro.

Das Bürgerkonto stellt jedoch einen echten Qualitätssprung in der Online-Antragstellung dar. Es funktioniert ähnlich komfortabel wie das Online-Banking: Die Online-Formulare enthalten Hilfsfunktionen und Erklärungen. Einmal ausgefüllte Anträge lassen sich speichern und auch später als Vorlagen nutzen. Der Teilnehmer bekommt eine automatische Eingangsbestätigung und wird per E-Mail informiert, wenn der Antrag abgearbeitet ist. In der Zwischenzeit lässt sich der aktuelle Bearbeitungsstatus auf dem persönlichen Konto jederzeit einsehen.

„Wir schaffen damit ein großes Maß an Komfort, Sicherheit und Transparenz. Gleichzeitig erleichtern wir durch standardisierte Verfahren die Antragsbearbeitung auf Seiten der Verwaltung“, sagt Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow und hofft auf viele zufriedene Nutzer.

So funktioniert der neue Online-Service: Erstens: Bürgerkonto einrichten. Das ist derzeit mit Benutzernamen und Passwort möglich, in Kürze auch wahlweise mit der elektronische Identifikations-Funktion des neuen Personalausweises. Zweitens: Den gewünschten Dienst wählen. Derzeit stehen drei zur Verfügung. Jedermann kann seinen Hund zur Hundesteuer an- oder abmelden und bekommt dann einen Steuerbescheid auf elektronischem Wege zugestellt. Anwohnerparkausweise lassen sich beantragen und online bezahlen. Zudem können sich Organisatoren Veranstaltungen im öffentlichen Raum ämterübergreifend genehmigen lassen.

Das Projekt „Bürgerkonto“ bildet die technische Basis dafür, dass schrittweise alle geeigneten Dienstleistungen und die damit verbundenen Verwaltungsverfahren bis hin zur Bescheidübergabe und Bezahlung anfallender Gebühren online abgewickelt werden können. Das bringt viele Vorteile. So können die Schweriner auch außerhalb der Öffnungszeiten des Stadthauses Dienstleistungen rund um die Uhr nutzen und über das eigene Konto den richtigen Ansprechpartner für die angebotenen Dienste finden.

„Das System kommt in Schwerin im Verbund mit zugehörigen kommunalen Unternehmen zum Einsatz. Die internetbasierte Lösung ist wirtschaftlicher als die gewohnte Antragsbearbeitung in Papierform“, erklärt Matthias Effenberger, Geschäftsführer der SIS GmbH Schwerin. „Die moderne Lösung vernetzt, optimiert und standardisiert kommunale und ämterübergreifende Verwaltungsprozesse und gewährleistet eine schnellere und möglichst fehlerfreie Bearbeitung.“ Die Verwaltung hat im Gegenzug mehr Arbeitszeit für die fachliche Arbeit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen