zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

20. November 2017 | 05:09 Uhr

Umleitung : Stadionbrücke ab Montag dicht

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Nahverkehr muss Linienführung für die Busse ändern: Die 7 fährt nicht mehr durch die Stellingstraße, aber bedient die Gartenstadt

von
erstellt am 30.Okt.2014 | 08:00 Uhr

Die für den 28. November geplante Sprengung der Stadionbrücke wirft ihre Schatten voraus. Von Montag, 3. November, an ist die Überfahrt gesperrt. Das hat zur Konsequenz, dass auch der Nahverkehr die Linienführung seiner Busse ändern muss. So kann die Linie 7, die zwischen Krebsförden und Hauptbahnhof verkehrt, künftig nicht mehr durch die Johannes-Stelling-Straße fahren. Ab Montag geht es von der Hagenower Straße über die neue Kreuzung direkt auf die Ludwigsluster Chaussee und weiter zum Platz der Jugend und umgekehrt. Dadurch entfallen die drei Haltestellen Lischstraße, Freilichtbühne und Stellingstraße. Als Ersatz kommt eine neue Haltestelle am Osterberg, also direkt am Abzweig zur Krösnitz, hinzu. „Die Stellingstraße bleibt aber dennoch ans Omnibusnetz angeschlossen“, betont Nahverkehrschef Norbert Klatt. „Stadteinwärts verkehrt die Buslinie 19 auch weiterhin durch die Stellingstraße und bedient die drei Haltestellen dort. Stadtauswärts allerdings geht es über die Ludwigsluster Chaussee mit Stopp an der neuen Haltestelle Osterberg.“

Die genauen Linienführungen, Haltestellen und Abfahrtzeiten der Busse sind bereits im aktuellen Fahrplan des Nahverkehrs ausgewiesen. In dem Kursbuch sind die entsprechenden Seiten mit einem gelben Rand gekennzeichnet und so ganz leicht zu finden.

Die Sperrung der Stadionbrücke hat aber noch eine weitere Auswirkung auf den Busfahrplan, wenngleich nur indirekt: Auch in der Gartenstadt wird die Linienführung geändert. „Aufgrund vieler Bitten von Anwohnern der Gartenstadt und Mitarbeitern der Firmen im Technologiezentrum und an der Mettenheimerstraße haben wir seit Längerem nach einer Lösung gesucht, die Gartenstadt besser ans Busnetz anzubinden. Das wird jetzt im Zusammenhang mit der Stadionbrückensperrung erfolgen“, erläutert Klatt. Von Montag an verkehren die Busse der Linie 7 durch die Gartenstadt. Auf der Hagenower Straße von Krebsförden kommend biegen sie in die Mettenheimerstraße ein, fahren durch die Straße Langer Berg bis zur Rosenstraße und kehren dann wieder auf die Hagenower zurück. Stadtauswärts führt die 7 ebenfalls über den Langen Berg. Dadurch entfällt die bisherige Haltestelle Technologiezentrum in der Hagenower Straße. Dafür werden zwei neue Stopps eingerichtet: die Haltepunkte Wilhelm-Hennemann-Straße und Langer Berg. Auch diese Linienführung ist im neuen Fahrplan auf den Seiten mit dem gelben Rand bereits ausgewiesen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen