Staatskapelle protestiert gegen Kulturabbau

<foto>reinhard Klawitter</foto>
reinhard Klawitter

svz.de von
30. September 2013, 06:06 Uhr

Altstadt | Die Staatskapelle hat sich gestern mit einem Warnstreik am bundesweiten Protesttag der Orchester gegen Kulturabbau beteiligt. Die Musiker machten auf Transparenten darauf aufmerksam, dass in Schwerin bereits 100 Orchesterstellen gestrichen wurden und forderten von der Landespolitik Sicherheit für die Theaterlandschaft. Sie demonstrierten für eine Ankopplung ihrer Löhne an die Tarifentwicklung des öffentlichen Dienstes, da sie sich bereits per Haustarif zu einem 15-prozentigen Lohnverzicht bereit erklärt hatten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen