zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

19. August 2017 | 11:32 Uhr

Kleine Sportler : Sportlichste Kita-Kinder feierten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Gelungener Abschluss für 16 Mädchen und Jungen der Sport-Kita in Friedrichsthal, die die Aktion „Herzenssache“ gewonnen haben

Die Mädchen und Jungen der Sport-Kita haben ihrer Einrichtung alle Ehre gemacht. Beim Trainingsprogramm der Aktion „Herzenssache“ von SVZ, Antenne MV und Helios-Kliniken haben sie sich im Vergleich aller Vorschulkinder der Einrichtungen der Kita gGmbH als die sportlichsten erwiesen. Auf dem zweiten Platz folgte die Kita Rappelkiste vor der Kita Reggio Emilia. Im Herbst 2012 waren die Kleinen sportlich getestet worden. Es folgten Trainingseinheiten mit Prominenten, SVZ-Lesern und Antenne-Hörern, ehe im vergangenen Monat erneut der Sporttest anstand. „Gewonnen haben aber alle Kinder. Sie alle haben ihre Leistungen verbessert und dabei viel Spaß gehabt“, fasste Projektleiterin Edi Hermanns zusammen.

Und das durften die Kleinen der Sieger-Kita aus dem Lambrechtsgrund auch ausgiebig feiern. Im Restaurant Hermes in Friedrichsthal hieß Gastwirt Ioannis Giannikis die Kinder im weitläufigen Sommergarten willkommen. Der angrenzende, zum Restaurant gehörende Spielplatz und die geräumigen Käfige mit verschiedenen Vögeln und kleinen Ziegen wurden von den sportlichen Kindern sofort erobert. Auch kleine Spiele wie Dosenwerfen hatten die Gastgeber, Ekaterina und Ioannis Giannikis organisiert. „Die Spiele hatte ich gerade erst zum Geburtstag unseres Großen besorgt. Das passte ja jetzt perfekt“, berichtete die Griechin lachend. Dabei ließen sich die Kinder auch nicht von den nicht gerade sommerlichen Temperaturen und den kurzzeitigen Schauern stören. Bevor es für sie zurück in die Kita ging, servierten die Giannikis ihnen noch gegrillte Hähnchenbrust, Gyros, Pommes, Brokkoli, Tomaten und Gurken.

An der Aktion „Herzenssache“ hatten mehr als 300 Kinder aus 21 Kindereinrichtungen der Kita gGmbH teilgenommen, für die am 23. August der Schulalltag beginnen wird. Sowohl die Paten der Aktion als auch Projektleiterin Hermanns sind sich sicher, dass das kontinuierliche Training in der Kita ihnen ein gutes Rüstzeug für die Schule mitgegeben hat. „Der schönste Erfolg ist, mitanzusehen, wie die Kinder innerhalb eines Jahres ihre Beweglichkeit, Koordinationsfähigkeiten und Ausdauer gesteigert haben. Ich danke allen Paten von ganzem Herzen für ihren Einsatz in unseren Kindergartengruppen“, sagte Anke Preuß, Geschäftsführerin der Kita gGmbH. Der Ansporn, ihre sportlichen Leistungen zu verbessern, sei für die Mädchen und Jungen riesengroß gewesen. „Und obendrein haben alle die eigene Erfahrung gemacht, dass Sport Freude bringt.“ Und so soll es bleiben. Deshalb wird „Herzenssache“ eine Neuauflage erleben – wenn auch in geänderter Form. So sollen nicht Vorschulkinder trainiert werden, sondern dieselben Kinder wie jetzt in ihren Grundschulen weiter begleitet werden. Wie das genau aussehen wird und welche Paten in der Wiederauflage mitmachen und auch wieder selbst trainieren können, darüber wird SVZ in den nächsten Tagen berichten.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Jun.2014 | 22:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen