Benefizaktion für afrika in Stralendorf : Spendenbox für Togo soll sich füllen

Vor dem Stralendorfer Schulzentrum halten Lehrerin Jana Propp und Schülerin Henrike Angrick (r.) die selbst gebastelten Spendenboxen bereits bereit.
Vor dem Stralendorfer Schulzentrum halten Lehrerin Jana Propp und Schülerin Henrike Angrick (r.) die selbst gebastelten Spendenboxen bereits bereit.

Stralendorfer Schüler laden zum Kulturcafé

von
12. Juni 2017, 23:54 Uhr

Ein kühles Getränk in Wallis Waldbar, ein leckerer Schmaus nach Oma Ernas Hausrezepten und dann noch mal eben in Trutschis Zuckerstube hineingeschnuppert – der Gang durch das Stralendorfer Kulturcafé am Donnerstag lohnt sich für das eine oder andere Leckermäulchen. Aber nicht nur für die haben sich die Stralendorfer Schüler etwas einfallen lassen, auch für die Kulturliebhaber kredenzen sie Sehenswertes auf der Bühne.

Jede Klasse bringt sich mit Ständen für Essen und Trinken aber auch mit Spielen ein. Das alles machen Schüler des Gymnasialen Schulzentrums „Felix Stillfried“ nicht aus Jux und Tollerei, sondern es geht um einen Benefizabend und ein Herzensprojekt. „Bereits zum fünften Mal veranstalten wir diesen Benefizabend für den Verein Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit. In diesem Jahr geht der Erlös an eine Grundschule in Togo, damit die Kinder dort täglich ein warmes Essen bekommen“, erzählt Jana Propp, Lehrerin am Gymnasium und verantwortlich für die Schülerfirma, die gemeinsam mit dem Schülerrat die Schirmherrschaft für den Benefizabend hat.

Los geht das Kulturcafé um 16 Uhr. Dann können Besucher sich verköstigen lassen oder eine Fotoausstellung mit Impressionen aus der Savanne Togos in der Aula anschauen.

Um 17 Uhr wird geht es dann um Alf und Elfi, zwei renitente und pubertierende Jugendliche. „Unsere Schüler und Lehrer zeigen dabei ihr schauspielerisches Talent. Es ist eine nette, komödiantische Geschichte, die viele Überraschungen bereithält“, gibt Jana Propp einen Einblick, sie will aber auch nicht zu viel verraten. Das Theaterstück mit dem Namen „Stimmt doch gar nicht!“ wird an diesem Abend zwei Mal gezeigt: um 17 und 19 Uhr. Wer noch kein Ticket hat, kann für fünf Euro eines an der Abendkasse erwerben. Auftreten werden auch die sechsten Klassen mit einem Stück aus Goethes Faust, außerdem zeigen die Schüler ihr musikalisches Können.

Die 16-jährige Schülerin Henrike Angrick, die das Event als Projekt der Schülerfirma mitorganisiert hat, freut sich auf viele Besucher. Denn in Planung und Realisierung haben alle seit Beginn des Schuljahres viel Mühe und Herzblut hineingesteckt. Nun kann der Benefizabend am Donnerstag starten und die selbst gebastelten Spendenboxen darf sich füllen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen