Schwerin : Speicher feiert mit Lift Geburtstag

Starke Bühnenpräsenz wie eh und je: Sänger Werther Lohse trat mit der Band Lift am Sonnabend vor vollem Haus im Speicher auf.
Starke Bühnenpräsenz wie eh und je: Sänger Werther Lohse trat mit der Band Lift am Sonnabend vor vollem Haus im Speicher auf.

Dieter Manthey erinnert sich an Gründerzeit und Konzerte mit Rammstein-Jungs

von
04. September 2017, 08:00 Uhr

„Und da schuf der Mensch die Erde, auf dass der Mensch zum Menschen werde!“ Mit diesem philosophischen Titel stieg Lift in einen emotionalen Abend im Speicher ein. Zum 21. Geburtstag des soziokulturellen Zentrums zeigten die Ost-Rocker am Sonnabend vor vollem Haus die ganze Bandbreite ihres Könnens. Faszinierende Musik, gute Texte, handwerklich saubere Technik und Frontman Werther Lohse mit starker Bühnenpräsenz – das macht Lift so anziehend. Mit romantischen und emotionalen, politischen und philosophischen Titeln fesselten sie die Fangemeinde – größtenteils Musikfreunde, die die Band seit 40 Jahren begleiten.

Für genau diese Zielgruppe ist der Speicher ein Zuhause. „Ich bin Lift-Fan. Das Konzert ist wieder super“, sagt Udo Wahl. „Ich komme seit 21 Jahren her. Der Klub ist unverzichtbar für Schwerin.“ Seine Frau Monika ergänzt: „Ich mag den Klub wegen seiner Atmosphäre, hier herrscht ein ganz eigenes Fluidum. Es gibt nicht nur gute Musik, sondern eine große Programmvielfalt, die der unglaublich engagierte Leiter Dieter Manthey mit sicherem Gespür organisiert. Und man trifft hier immer alte Bekannte – wie sonst nirgendwo in der Stadt. Gerade für die Altersgruppe, die dem Disko-Alter entwachsen ist, ist der Speicher wie ein zweites Zuhause“, sagt die Schwerinerin lachend.

Für Manager Manthey ist der Speicher sein Baby, das er vor 21 Jahren aus der Taufe gehoben hat. „Wir haben nach der Wende mit 20 Vereinen hier angefangen, Kultur zu machen. Bei unseren Festspielen traten zum Beispiel die drei Schweriner Musiker um Till Lindemann, die den Kern von Rammstein bilden, hier auf“, erinnert er sich. Dank der Unterstützung von Tilo Schelling vom Wirtschaftsministerium gelang es 1996, das soziokulturelle Zentrum zu schaffen. Musikgrößen wie Paul Jones, Colin Hay, Inga Rumpf und andere treten regelmäßig auf, Kabarettist Uwe Steimle schon 73 Mal hier. Demnächst kommen die Frontmänner der Hollies, von Tocc und Sweet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen