Männerballette tanzen in Demen : Spaß haben und auf Schritte achten

Eingeübte Pose: Demens Männerballett zeigt bei seinem Auftritt auch eine Pyramide.
Foto:
Eingeübte Pose: Demens Männerballett zeigt bei seinem Auftritt auch eine Pyramide.

Carneval Club richtet die erste Landesmeisterschaft – Eigenes Team tanzt nach Pop-Medley

von
05. März 2016, 05:00 Uhr

Heute muss jeder Schritt sitzen. Dann geht es im Demener Evita-Forum um den Landesmeistertitel im Männerballett. Und wenn es beim Team vom Gastgeber DCC mit der eingeübten Choreografie nicht ganz hinhaut, ist das nicht so schlimm. „Wir wollen vor allem Spaß haben – und gute Gastgeber sein“, sagt Präsident Andreas Hildebrand, der selbst als Tänzer auf der Bühne stehen wird.

Neben Andreas Hildebrand schlüpfen auch Heiko Sauer, Peter Scheel, Roland Woiciechowski, Olaf Dobbertin und David Ziegler in Six-Pack-T-Shirts und Glitzer-Jackets. Das Team bringt unter dem Motto „Geld, Geld, Geld“ eine Fünf-Minuten-Show auf die Bühne – nach drei Popsongs. Zwei Rhythmuswechsel, Schrittfolgen, Pyramide und Hebefigur wurden bei den wöchentlichen Proben seit Oktober eingeübt. Nur der Siebte im Team zeigt eine Extra-Show: Klaus-Dieter Siebernik schlüpft in die Rolle der „Sissi“. Dieser Solopart in Strumpfhose und Abendkleid ist ein Hingucker und zugleich eine Herausforderung. Doch der Karnevalist nimmt es mit Humor. „Ich hoffe nur, dass mich die anderen bei der Hebefigur nicht fallen lassen“, sagt Siebernik. „Bislang ging das immer gut.“

Dass es heute im Evita-Forum gut wird, davon ist Andreas Hildebrand überzeugt. Und das bezieht sich nicht nur auf den eigenen Auftritt. „Der Saal wird voll“, freut sich der DCC-Präsident. Denn die mehr als 400 Karten gingen komplett im Vorverkauf weg. „Das zeigt, dass Männerballett zum Karneval gehört und viele Fans hat“, hebt Hildebrand hervor. Dass sahen die DCC-Macher schon immer so. Und als vor einigen Jahren das Männerballett-Turnier nach der 15. Auflage in Sternberg zu Ende ging, wollten das der Demener Carneval Club und der Karneval-Landesverband so nicht im Raum stehen lassen. Im vorigen Jahr gab es einen Neustart im Demener Evita-Forum. Sieben Teams traten auf. „Heute sind zwölf Mannschaften im Wettbewerb dabei“, berichtet Andreas Hildebrand stolz. Neben den Gastgebern gehen Crivitz, Dabel, Dargun, Mühlen Eichsen, Jabel, Rostock, KGW Schwerin, Schwaan, Sukow, Sternberg und Lübz um 16 Uhr an den Start. Und gegen 21 Uhr soll der Landesmeister gekürt werden. Denn das Turnier wurde aufgewertet, am heutigen Sonnabend steigen die ersten Titelkämpfe von MV. „Wichtigstes Kriterium bleibt der Spaß“, betont Hildebrand. Doch die Kampfrichter müssen schon auf Showelemente, Choreografie und Synchronität achten. Jeder der startenden Vereine stellt einen Juroren. Sie bestimmen, welche drei Teams aufs Podest kommen. Die Mannschaft mit dem besten Kostüm wird ebenfalls ausgezeichnet. Und das Publikum wählt seinen Favoriten, verrät Hildebrand. „Das wird ein toller Nachklapp zur Karnevalssaison.“

Da der Präsident selbst mittanzt, hat er nur wenig Zeit, sich um das Drumherum zu kümmern. Doch vor und hinter der Bühne sorgen weitere der 48 DCC-Mitglieder für einen reibungslosen Ablauf. Hinzu kommt Hilfe vom Team des Evita-Forums. Das ist die Heimstatt des Vereins, und dessen Mitarbeiter packen beim Karneval stets mit an – wie auch die Karnevalisten bei den Großveranstaltungen am Ziolkowskiring.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen