Ausbildungs-Initiative : Spätstarter brauchen langen Atem

heyden

Arbeitsagentur und Jobcenter fördern Ausbildung von jungen Erwerbslosen – jeder Vierte steigt jedoch aus der Lehre wieder aus

svz.de von
31. Juli 2014, 23:10 Uhr

Die Zahl sorgte bundesweit für Schlagzeilen: Mehr als jeder dritte der so genannten Spätstarter zwischen 25 und 35 Jahren bricht seine Ausbildung ab. Im vergangenen Jahr hatte die Bundesagentur für Arbeit eine Initiative für junge Erwachsene gestartet, die bisher keine Berufsausbildung absolviert haben. 100 000 Arbeitslose sollen so eine Chance für einen beruflichen Neustart bekommen. Doch nach jüngsten Zahlen steigen 36 Prozent der Teilnehmer am Sonderprogramm aus ihrer Lehre wieder aus.

Mehr lesen Sie in Ihrer SVZ oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen