zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

21. Oktober 2017 | 05:20 Uhr

Vorsicht Stau : Sonntag wird es eng in der Stadt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Tausende Besucher werden in den geöffneten Geschäften und zum Andrea-Berg-Konzert erwartet, das um 18 Uhr in der Kongresshalle beginnt

svz.de von
erstellt am 31.Jan.2014 | 22:00 Uhr

Wer kann, sollte am Sonntag das Auto zu Hause lassen. Die Geschäfte der Innenstadt – inklusive die Einkaufszentren am Marienplatz – öffnen ihre Türen und abends gibt Schlager-Königin Andrea Berg ihr Konzert in der Kongresshalle, was erfahrungsgemäß tausende Fans bereits am Nachmittag in die Stadt zieht. Die Parkplätze an der Sport- und Kongresshalle werden den Bedarf nicht decken können. Deshalb werden an diesem Sonntag erhebliche Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt erwartet. Wie bereits bei Großveranstaltungen im vergangenen Jahr werden die Zufahrten in die Weststadt aus der Wittenburger Straße kommend in Richtung Richard-Wagner-Straße, Werner-Seelenbinder-Straße und Jean-Sibelius-Straße gesperrt. Die Polizei ist vor Ort im Einsatz.

„Der Kommunale Ordnungsdienst wird die Einhaltung der verkehrsrechtlichen Anordnungen kontrollieren. Planen Sie bitte ausreichend Zeit für die Anfahrt ein“, sagt die Leiterin des Ordnungsamtes Gabriele Kaufmann. „Wir empfehlen dringend, die P&R-Parkplätze, welche sich an den Hauptzufahrtsstraßen der Stadt an der Ludwigsluster Chaussee, der Plater Straße und Am Klinikum zu nutzen.“ Nebenstehende Karte, die auch im Internet unter www.schwerin.de zu sehen ist, zeigt die Möglichkeiten auf.

Von den P&R-Plätzen aus können die Besucher des Andrea-Berg-Konzertes mit ihrer gültigen Eintrittskarte kostenlos den öffentlichen Personennahverkehr zum Marienplatz nutzen. Von den am Marienplatz ausgewiesenen Busshuttle-Plätzen aus verkehrt von 15 Uhr an regelmäßig ein Shuttle-Service zur Sport- und Kongresshalle und nach dem Ende des Konzerts dorthin zurück. Die Besucher können mit ihrer Eintrittskarte auch nach dem Konzert den öffentlichen Personennahverkehr ab dem Marienplatz zur Rückfahrt zu den P&R-Parkplätzen nutzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen