zur Navigation springen

Schwerinerin im Praktikum : Sie taucht in die Welt der Bücher

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Auf der Suche nach ihrem Traumberuf macht die Schülerin Amely-Jolina Graupmann Praktikum in dem Buchladen „Ein guter Tag“

svz.de von
erstellt am 16.Jul.2017 | 09:00 Uhr

Weit und breit nichts weiter als Bücher – da fühlt sich Amely-Jolina Graupmann wohl. Die Schülerin des Fridericianums macht bereits seit zwei Wochen Praktikum im Buchladen „Ein guter Tag“. Auf ihrer Facebook-Seite berichtet die 16-Jährige in einem Blog von ihren Erlebnissen und Eindrücken an ihrem neuen Arbeitsplatz.

Als sie Anfang des Jahres zusammen mit einer Freundin den kleinen Buchladen in der Buschstraße betrat, ahnte Amely noch nicht, dass sie dort bereits in einigen Monaten schon Bücher einsortieren und Kunden beraten würde. Das gemütliche Ambiente und die freundlichen Mitarbeiter sagten ihr sofort zu. Amely wurde die erste Praktikantin im Buchladen.

In ihrer Freizeit beschäftigt sich die Zehntklässlerin viel mit Büchern: „Ich lese sehr gerne und viel. Besonders angetan hat es mir der Schriftsteller Khaled Hosseini mit seinem Werk ,Tausend strahlende Sonnen’.“ Auch Zeichnen und Fotografieren zählen zu Amelys Hobbys. Ihre Bücher liest die Jugendliche am liebsten als klassisches gedrucktes Band: „Ich bin kein großer Freund von digitalen Büchern“,erzählt sie.

Neben Kundenberatung und dem Ordnen der Werke gehörte es aber auch zu Amelys Aufgaben, anlässlich des Malala-Tages Schilder mit Botschaften von jungen Leuten in der Straße zu verteilen.

Während ihrer täglichen Arbeit begegnen der Schülerin viele unterschiedliche Menschen. Auch zwei Lehrer ihrer Schule haben zufällig vorbeigeschaut. Nicht nur die Lehrer waren begeistert von der Arbeit ihrer Schülerin, auch Amelys Freunde sind beeindruckt: „Sie freuen sich sehr für mich, dass ich einen Praktikumsplatz gefunden habe, der mir so viel Spaß macht. “

Schon nach einer Woche ist die Schülerin ein fester Bestandteil des Teams geworden. „Wir sind sehr glücklich, dass wir so eine tolle Praktikantin gefunden haben. Amely ist sehr freundlich, planvoll und selbstständig“, berichtet die Mitarbeiterin Claudia Kottisch.

Einen eigenen Buchladen zu besitzen, wie der, in dem sie jetzt arbeitet, das könnte sich Amely sehr gut vorstellen: „Aber erst etwas später, denn nach dem Abitur möchte sie zunächst reisen.“

„Etwas traurig bin ich schon, wenn ich daran denke, dass ich nur noch eine Woche Praktikum habe“, erzählt sie. Doch auch nach dem Praktikum schaut Amely im Buchladen vorbei und steckt auch weiterhin ihre Nase in gedruckte Bücher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen