zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

18. November 2017 | 07:52 Uhr

Drachenbootrennen : Sie schlagen in Banzkow Wellen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Fünf Drachenboot-Teams aus der Region liefern sich spannende Duelle auf der Stör – Nächstes Rennen am 16. Mai in Parchim

von
erstellt am 04.Mai.2015 | 08:00 Uhr

Die Trommelschläge waren bereits aus der Ferne zu hören. Und dann sah man sie auch schon: 32 junge Männer und Frauen, die das Wasser der Stör kräftig aufwirbelten. Das neunte Drachenbootrennen in Banzkow machte auch am vergangenen Wochenende mächtig Welle. Insgesamt fünf Teams und eine gemischte Mannschaft traten gegeneinander an. Es ging um Kraft, Ausdauer und vor allem die beste Zeit. „Also wem nicht der untere Rücken heute Abend so richtig weh tut, der hat nicht alles gegeben“, scherzte Mitorganisatorin Nicole Bergmann noch am Sonnabend.

Denn mehrfach mussten die Teams die Rennstrecke von gut 250 Metern auf der Stör zurücklegen. „Unsere Route auf dem Wasser ist bei den Drachenbootfahrern sehr beliebt, weil es ein bisschen kurvig ist und eben nicht nur schnurgerade“, betonte Nicole Bergmann. Doch das habe eben auch seine Tücken. „Da die Mannschaften gegeneinander antreten, muss immer eine auf die Innen- und die andere auf die Außenbahn. Um Gleichberechtigung herzustellen, wird bei der Fahrt um Platz eins zweimal gestartet, so hat jeder einmal die gleiche Chance bei gleicher Strecke“, erläutert sie das Procedere.

Ihr Plan, möglichst viele Zuschauer an die Stör zu locken, ging leider nicht ganz auf. Nur wenige Gäste säumten das Ufer und verfolgten die spannenden Rennen. „Das ist schade, aber wir geben die Hoffnung nicht auf. Das wird beim nächsten Mal sicher besser. Es muss sich ja erst rumsprechen“, sagte sie zuversichtlich. Ihre eigene Mannschaft, die „Störtalfeierlinge“, schaffte es diesmal nicht auf einen der vorderen Plätze. Dafür räumten die Schweriner „Wikinger“ ab und sicherten sich den ersten Platz. Auf Rang zwei schaffte es nach zwei wirklich sehr knappen Endläufen das Team der Parchimer „Hardcorallen“ und dritter des Wettkampfes wurden die „Sunshine Dragons“ aus der Landeshauptstadt.

Das nächste Drachenbootrennen findet schon in wenigen Tagen, am 16. Mai, in Parchim statt. Ausrichter sind dann die „Hardcorallen“.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen