Freiwillig : Sie hilft dem Drachen ins Boot

Streichelt den Drachen: Die Schwerinerin Joseline Otto macht seit zehn Jahren als freiwillige Helferin beim Drachenboot-Festival auf dem Pfaffenteich mit.
Streichelt den Drachen: Die Schwerinerin Joseline Otto macht seit zehn Jahren als freiwillige Helferin beim Drachenboot-Festival auf dem Pfaffenteich mit.

Joseline Otto ist eine von rund 100 Freiwilligen, die beim großen Festival auf dem Pfaffenteich für einen reibungslosen Ablauf sorgen

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von
06. August 2015, 16:00 Uhr

Diesen Termin hat sich Joseline Otto schon lange in ihrem Kalender vorgemerkt: Wenn vom 14. bis 16. August auf dem Pfaffenteich das Drachenboot-Festival steigt, dann ist die 20-Jährige mit von der Partie – als freiwillige Helferin. „Ich werde wahrscheinlich wieder im Organisationsbüro mitmachen“, sagt Joseline.

Die Begeisterung für den Drachenboot-Sport liegt bei der Schwerinerin in der Familie. „Als Kind bin ich schon mit meinen Eltern auf dem Gelände der Kanurenngemeinschaft gewesen“, erzählt Joseline. Seit 2005, seit mittlerweile zehn Jahren also, helfe sie nun schon bei der Durchführung der Festivals auf dem Faulen See und auf dem Pfaffenteich.

„Angefangen habe ich als Freiwillige auf dem Steg, den Aktiven beim Ein- und Aussteigen geholfen, die Drachenboot sauber gemacht“, berichtet Joseline. Im Organisationsbüro übernehme sie heute Mitverantwortung für den reibungslosen Ablauf der Großveranstaltung, kümmere sich um Terminpläne und Ergebnislisten, betreue DRK-Retter, Künstler und Promis.

Was macht den besonderen Reiz am Drachenboot-Sport aus? „Mir gefällt das Teamwork“, sagt Joseline. „Man ist Teil eines großen Ganzen.“ Und: Schwerin habe die junge Sportart frühzeitig für sich entdeckt, mit dem Pfaffenteich eine erstklassige Wettkampfstätte mitten in der Stadt.

Um beim Drachenboot-Festival dabei zu sein, habe sie extra ihr Freiwilliges Jahr in den USA entsprechend gelegt, betont Joseline. Nach dem Abitur hat die Schwerinerin ein Jahr an einer High School in Nashville/Tennessee gearbeitet.

Im Herbst will Joseline, die auch als Volleyball-Übungsleiterin beim Schweriner SC aktiv ist, mit dem Studium beginnen. „Ich habe mich für Sportwissenschaft, Sportbusinessmanagement und Tourismusmanagement beworben.“ Schwerin und dem Drachenboot-Festival werde sie aber auf jeden Fall die Treue halten, versichert die 20-Jährige. Ihr Rat an junge Leute: Sie sollten sich die Chance, als Freiwillige beim Festival mitzumachen, nicht entgehen lassen.

Tatsächlich werden bis zu 100 Helfer benötigt, um die Veranstaltung am Pfaffenteich auf die Beine zu stellen, sagt Mitorganisator Christoph Richter. Wer sich noch online anmelden möchte: ein Klick unter www.drachenbootfestival.de genügt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen