Künstler in Basthorst : Sie bieten Handgemachtes mit Herz

Sie lieben Unikate:  Michael Frahm und Claudia Stark organisieren mit anderen Künstlern eine Adventsaktion.
Sie lieben Unikate: Michael Frahm und Claudia Stark organisieren mit anderen Künstlern eine Adventsaktion.

Anleitungen für originelle Geschenke: Basthorster Künstler tun sich zusammen und organisieren den kleinsten Kunsthandwerkermarkt der Region

23-57693960_23-85279842_1481650574.JPG von
24. November 2017, 23:09 Uhr

In wenigen Tagen beginnt er, der Adventszauber. Doch neben Glockenklang und Glühweinduft gibt es auch Zeit, in der die Grübeleien über Geschenke in Gang gesetzt werden: Originell, schön, einzigartig sollen sie sein – bestenfalls das Herz erwärmen. Auch die Künstler in Basthorst kennen diese Wünsche. „Bei uns ist das ja ähnlich. Und in diesem Jahr wollen wir den Suchenden gern behilflich sein“, sagt Michael Frahm. Der Maler trifft sich regelmäßig mit anderen Kunstschaffenden aus seinem Heimatort. Vor sechs Wochen hatten sie dann eine Idee: „Wir wollen zum kleinsten Kunsthandwerkermarkt des Landes einladen – von Hand mit Herz ist unser Credo“, sagt Claudia Stark. Die Filz-Künstlerin ist eine der sechs Organisatoren des aktiven Adventsmarktes. Am ersten Dezember lädt sie gemeinsam mit Michael Frahm, Tina Camin, Martin Podszus, Katrin Benedict und Jenny Götz zum Weihnachtsgeschenke basteln ein. „Es gibt genügend Märkte, bei denen die Besucher für Geschenke lediglich das Portmonee zücken müssen. Hier müssen sie aktiv werden“, erklärt Michael Frahm. Denn Ansinnen der Idee sei es, von Hand gemachte Weihnachtsgeschenke mit reichlich Herz zu gestalten. Hilfestellungen geben die sechs Mitstreiter, auch Ideen werden geliefert. „Ziel ist es, dass jeder Gast, der sich für einen Workshop entscheidet, hier nach 90 Minuten mit einem schönen Geschenk vom Hof geht“, sagt Michael Frahm. Er selbst gibt einen Malkurs für eine Winterlandschaft. Aber auch Traumfänger, Windspiele, Filz-Dekoration, Tee-Präsente, Weihnachtssterne oder Adventsgestecke können unter fachkundiger Anleitung angefertigt werden.

Wer an dem Tag nicht kreativ sein möchte, aber gern zuschaut, ist ebenso willkommen, betont Michael Frahm. Gegen einen kleinen Kostenbeitrag gibt es neben Adventsstimmung auch etwas zu essen und zu trinken: „Wir haben Glühwein, Gebäck, Stockbrot und wärmende Feuerschalen“, kündigt der Basthorster an. Michael Frahm lässt aber nicht unerwähnt, dass der Kommerz an diesem Tag keinen Eintritt erhält. „Es ist ein kleines Geschenk von uns, denn eigentlich sind die Kurse hier preis intensiver“, erklärt er und verweist auf Teilnahmegebühren zwischen 9 und 25 Euro. Die Platz-Anzahl ist ebenso begrenzt. „Um vernünftig arbeiten zu können, werden die Gruppen nicht mehr als acht Teilnehmer haben. Einlass zum Winterzauber in Basthorst ist am 1. Dezember bereits um 17 Uhr, die Kurse starten um 18 Uhr.

Anmeldungen sind unter Telefon 03863 522 87 87 oder per Mail an info@kunsthaus-basthorst.de möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen