Schwerin : Sicher zur Schule

Über den neuen Gehweg freuen sich neben OB Badenschier auch Bauleute, Politiker und Verwaltungsexperten.
Über den neuen Gehweg freuen sich neben OB Badenschier auch Bauleute, Politiker und Verwaltungsexperten.

Neuer Weg zwischen Güstrower- und Lagerstraße freigegeben

23-17638254_23-66108082_1416392554.JPG von
25. Januar 2019, 05:00 Uhr

Die Grundschüler der „Schweriner Nordlichter“ können sich freuen, aber auch die Gäste des Speicherhotels und alle Bewohner des Hafenquartiers am Ziegelsee: Gestern Nachmittag wurde der neue Gehweg zwischen Güstrower und Lagerstraße offiziell freigegeben. Acht junge Schwarzerlen säumen den Weg, der natürlich auch beleuchtet ist. Insgesamt rund 200 000 Euro investierte die Stadt in dieses Projekt, die Bauzeit betrug fünf Monate. „Mit dem neuen Gehweg ermöglichen wir den Schülerinnen und Schülern einen kurzen und sicheren Weg von der Bushaltestelle zur Schule und zurück, unabhängig vom Straßenverkehr“, sagte Oberbürgermeister Rico Badenschier bei der Freigabe, zu der neben Mitarbeitern der bauausführenden Firma auch Vertreter der Stadt, des Bildungsausschusses und des Ortsbeirates gekommen waren.

Zuvor wurden bereits der neue Fußweg am Südostufer des Ziegelinnensees beleuchtet und der nordwestliche Fußweg an der Lagerstraße fertiggestellt. An der Straße gibt es jetzt auch Überquerungshilfen, außerdem wurden Lager- und Speicherstraße mit Hinweisschildern ausgestattet, um Autofahrer auf die Verkehrssituation rund um die Schule aufmerksam zu machen. Im Frühjahr ist ein Zebrastreifen in der Möwenburgstraße geplant. Außerdem soll der Rad- und Fußweg im Schelfpark beleuchtet werden.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen