zur Navigation springen

Benefiz-Kino in Schwerin : Serviceclubs im Filmfest-Fieber

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Premiere des belgischen Streifens „Brasserie Romantiek – Das Valentins-Menü“ beim sechsten Frühstückskino von Inner Wheel und Rotary Club

von
erstellt am 29.Feb.2016 | 10:00 Uhr

Ein Hauch von Filmkunstfest wehte gestern schon durch den Filmpalast Capitol. Beim schon sechsten Benefiz-Frühstückskino der Inner Wheel und Rotary Club Schwerin schauten sich die Gäste den belgischen Film „Brasserie Romantiek – Das Valentins-Menü“ an, der im diesjährigen Gastland des Filmkunstfestes, Belgien, bereits ein großer Publikumserfolg war. Er wurde das erste Mal in Schwerin gezeigt. Der Film wurde 2015 in einigen Kinos in Deutschland aufgeführt und kam auf mehr als 10 000 Zuschauer.

Zuvor hatte Filmland-Geschäftsführer Volker Kufahl den Mitgliedern der Serviceclubs und ihren Freunden und Partnern schon einen ersten Vorgeschmack auf das 26. Filmkunstfest gegeben, das vom 3. bis zum 8. Mai in Schwerin stattfindet. Während die Filmliste noch nicht vorliegt – erst heute ist Bewerbungsschluss –, berichtete Kufahl schon über die zu erwartenden musikalischen Höhepunkte des Festivals.

Der Erlös des Frühstückskinos, das mit anregenden Gesprächen bei Fingerfood und Sekt startete, geht in diesem Jahr an den Schweriner Kinderschutzbund. Die 2000 Euro helfen, die Osterferienfreizeit mit Margrit Wischnewsky zu finanzieren, berichteten Inner-Wheel-Präsidentin Dorothee Kiehl-Aha und Rotary-Club-Präsident Wulf Kawan.

Die Serviceclubs arbeiten auch beim traditionellen Bücherbasar im Schlosspark-Center zusammen, bei dem im vergangenen Jahr stolze 14 000 Bücher gesammelt wurden. Inner Wheel gibt es in Schwerin seit 2007, Rotary seit 1990.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen