Schweriner Zoo : Seppl war nicht zu fangen - jetzt ist er tot

von 04. September 2018, 20:45 Uhr

svz+ Logo
Vor ein paar Tagen saß Seppl noch auf dem Dach eines Supermarktes.
Vor ein paar Tagen saß Seppl noch auf dem Dach eines Supermarktes.

Kapuziner-Äffchen ist am Consrader Berg überfahren worden

Es ist wohl die traurigste Zoogeschichte des Jahres. Kapuziner-Affe Seppl hat seinen letzten Freigang nicht überlebt. Seit Wochen war er mal wieder entlaufen und genoss das Leben in freien Zügen. Beinahe täglich berichtete die SVZ über seine kleinen Touren außerhalb des Tierparks. Da saß er schon mal auf einem Dach eines Einkaufsmarktes oder spazierte ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite