zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

20. August 2017 | 11:50 Uhr

Crivitzer Straßenbau : Sechs Wochen Vollsperrung

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Trammer Straße in Crivitz wird mit Beginn der Sommerferien zur Sackgasse

Der Plan steht: Mit Beginn der Sommerferien ist in der Trammer Straße in Crivitz kein Durchkommen mehr. Dann wird nach langem Zerren die Deckensanierung unter der Eisenbahnbrücke in Angriff genommen. „Gut zehn Jahre hat es gedauert, jetzt haben wir einen Termin“, freut sich Kai-Uwe Wacker vom Crivitzer Bauamt.

Gestern trafen sich Vertreter von Stadt, Straßenbauamt, Landkreis, Baufirma sowie der Bahn, um Feinheiten abzustimmen. Los gehen soll es am 25. Juli. Mit sechs Wochen Bauzeit rechnet Thomas Cordt von der Stig-Bau GmbH aus Bad Sülze. Seine Firma wird in dieser Zeit den Straßenbelag erneuern und auch eine neue Entwässerung verlegen. „Derzeit liegt die Regenwassersammelleitung nicht tief genug“, sagt Cordt.

Die Fahrbahn, so Cordt, werde nach der Sanierung gut 6,50 Meter breit und auf beiden Seiten ist ein Gehweg geplant: ein schmaler mit 1,65 Meter Breite und einer, der 2,65 Meter misst. Ob es ein kombinierter Geh- und Radweg wird, müsse aber noch geklärt werden. Unklar ist auch, welche Leitungen noch zum Vorschein kommen, wenn der alte Asphalt weg ist. „Wir werden uns bemühen, den Zeitplan einzuhalten“, fügt Cordt hinzu.

Der Crivitzer Bürgermeisterin Britta Brusch-Gamm ist es wichtig, dass es nicht länger als sechs Wochen dauert: „Wir haben die Bauzeit extra in die Sommerferien gelegt, damit es nicht noch zu Einschränkungen im Schülerverkehr kommt.“ Gestern kam ihr während der Beratung aber noch ein Gedanke. „Wir haben gar nicht die Ernte bedacht, die Bauern müssen dann auch Umwege in Kauf nehmen. Aber das lässt sich nun nicht mehr ändern. Der Termin steht“, fügt sie hinzu. Was noch nicht steht, ist die Umleitungsstrecke. Klar ist bislang, dass vom 25. Juli bis zum 5. September gebaut wird – unter Vollsperrung vom Abzweig Settiner Weg bis etwa zehn Meter hinter der Brücke in Richtung Bahnhofstraße. Ein Weg für Fußgänger bleibe offen.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Jul.2016 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen