zur Navigation springen

Schwerin Lankow : Schwimmhallen-Streit: Minister will schlichten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die Zukunft der Lankower Schwimmhalle soll möglichst schon im Mai geklärt werden.

von
erstellt am 04.Mai.2015 | 08:00 Uhr

Die Zukunft der Lankower Schwimmhalle soll möglichst schon im Mai geklärt werden. Dies ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen dem Bildungsminister Mathias Brodkorb und dem Vorstand der SPD-Stadtfraktion. „Der Neubau der größeren Schwimmhalle auf dem Dreesch wurde vom Innenminister mit der Bedingung gefördert, im Gegenzug die Lankower Schwimmhalle abzureißen und das Grundstück sinnvoll weiter zu nutzen. Die Entscheidung der Landesdenkmalbehörde, die Lankower Schwimmhalle unter Denkmalschutz zu stellen, hat die gesamte Politik überrascht“, so Fraktionsvorsitzender Daniel Meslien. Der Vorschlag der Verwaltung, das Areal Investoren für altersgerechten Wohnungen oder Pflegeplätze zum Verkauf anzubieten, sei vernünftig. „Wir haben beim Bildungsminister für die Argumente der Stadt, den Denkmalstatus abzulehnen, geworben und ihn gebeten, den Widerspruch schnell zu prüfen. Ich freue mich, dass der Bildungsminister zugesagt hat, möglichst zeitnah eine Entscheidung zu treffen, um Klarheit zu schaffen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen