Frühling in Schwerin : Schwerins schöne Seiten genießen

Das Restaurant „Johanns“ im Säulengebäude am Markt kann seine überdachte Terrasse für Außenbestuhlung nutzen.
1 von 3
Das Restaurant „Johanns“ im Säulengebäude am Markt kann seine überdachte Terrasse für Außenbestuhlung nutzen.

Die Biergartensaison in der Landeshauptstadt ist eröffnet – Gastronomen hoffen auf höhere Temperaturen

von
25. April 2017, 23:39 Uhr

Die Saison der Freiluftgastronomie in Schwerin hat begonnen. In der Mecklenburgstraße, auf dem Markt und in anderen Bereichen der Fußgängerzone laden Tische und Stühle zum Verweilen mit kulinarischen Genüssen ein. Richtige Biergarten-Atmosphäre will sich aber nicht einstellen.

„Wir sind im März sehr gut gestartet, aber seit Anfang April ist das Wetter furchtbar. Da wird von unseren Außenplätzen meist nur die Loggia genutzt“, berichtet Jürgen Glüsing vom Restaurant Friedrichs am Paffenteich.

„Wir sind nicht unzufrieden, aber besseres Wetter könnten wir schon gut gebrauchen“, sagt Uli Getz vom Restaurant Wallenstein.

„Die meisten Schweriner Gastronomiebetriebe beginnen am 1. April mit ihrer Freiluftsaison und lassen sie Ende Oktober ausklingen“, so Stadtsprecherin Michaela Christen. Einige Gaststätten in der Landeshauptstadt hätten aber auch für das ganze Jahr die Genehmigung für den Betrieb von Außengastronomie.

Art, Umfang und Zeitraum der Straßenbestuhlung werden mit der Baugenehmigung geregelt. Maßgeblich ist dafür die entsprechende Satzung. Wichtigster Grundsatz: Die Rettungswege für Feuerwehr und Rettungskräfte müssen immer freigehalten sein. Dies wird vom Ordnungsdienst kontrolliert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen