zur Navigation springen

Ein Wochenende mit vielen Festen : Schweriner zieht es nach draußen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Veranstaltungen boten Spiel, Spaß, Wissenswertes und Kulinarisches

svz.de von
erstellt am 26.Mai.2014 | 08:00 Uhr

Das herrliche Wetter lockte am Wochenende tausende Schweriner und Gäste der Stadt nach draußen. Und zu erleben und zu schauen gab es am Sonnabend und Sonntag jede Menge.

Die Badesaison begann wie in jedem Jahr zwar schon am 15. Mai, doch erst jetzt gab es im Freibad Kalkwerder den offiziellen Saisonstart der DRK-Wasserwacht. Nach einer Unterweisung der Rettungsschwimmer demonstrierten sie ihr Können bei einer „realistischen Unfalldarstellung“. Die Wiederbelebung eines Unfallopfers wurde an Puppen demonstriert, Geschädigte wurden in stabile Seitenlage gebracht und ein Sonnenstich bei einem Surfer war zu erkennen und zu behandeln. Etliche Schaulustige waren gekommen, doch ins Wasser wagten sich nur ganz Mutige. Beträgt doch die Temperatur des Schweriner Sees erst 16 Grad.

Um die Praxis ging es auch beim Tag der offenen Tür beim Technischen Hilfswerk in der Mettenheimerstraße. Hier wurde den Besuchern nicht nur die eindrucksvolle Technik vorgestellt. 25 THW-Mitglieder konnten auch ihre Grundausbildungsprüfung ablegen.

Gegenwärtig bereitet sich das Schweriner THW darauf vor, Einsatzgruppen in den Hochwassergebieten Bosniens abzulösen. Die dafür vorgesehene Wasserschadenpumpe wurde den Besuchern ebenfalls vorgeführt.

Auf dem Großen Dreesch wurde das erste interkulturelle Selbsthilfe-Frühlingsfest gefeiert. Gekommen waren vor allem Migranten. „Sie sollen die Selbsthilfe für sich als Chance kennen lernen“, sagte Sabine Klemm von der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen (Kiss). Deshalb sind jetzt auch Broschüren in englischer, französischer, russischer und arabischer Sprache verfügbar.

Spaß und Heiterkeit herrschten auf dem Platz am Beutel. Riesenrad, Kettenkarussell, Eis und kalte Getränke lockten zum 2. Hafenfest. Und so manche Familie ersetzte das Mittagessen durch eine Bratwurst mit Pommes.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen