zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

22. November 2017 | 12:17 Uhr

Sportarten in Schwerin : Schweriner Diamanten glänzen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Besondere und seltene Sportarten in Schwerin – heute: Die Baseballer wurden bereits Landesmeister und Vize-Landesmeister

svz.de von
erstellt am 14.Sep.2017 | 12:00 Uhr

Fußball ist eine der beliebtesten Sportarten – nicht nur in Schwerin. Doch die Landeshauptstadt hat noch viel mehr sportliche Aktivitäten zu bieten. Einige von ihnen haben Nachwuchssorgen, andere erfreuen sich einer großen Beliebtheit und werden dennoch oft übersehen wie die Baseballer der „Schwerin Diamonds“.

„Wirf“, „Fang“, „Schlag“ schallt es über den Platz – natürlich auf Englisch, denn Frank Fulton steht auf dem Feld auf der Krösnitz. Der Amerikaner trainiert die jungen Sportler, die in diesem Jahr beim Baseball-Sommercamp mitmachen. Bereits zum vierten Mal organisiert der Baseball-Verein „Schwerin Diamonds“ das einwöchige Trainingslager für Jungen und Mädchen aus ganz Norddeutschland im Alter von 8 bis 14 Jahren. „Wir wollen so den Kindern die amerikanische Sportart näher bringen“, sagt Martin Busch, stellvertretender Vorsitzender des eigenständigen Vereins.

Seit Februar 2011 gibt es die „Schwerin Diamonds“. Doch woher kommt dieser ungewöhnliche Name? „Das Spielfeld im Baseball sieht von oben betrachtet aus wie ein Diamant“, erklärt Busch. Zurzeit sind 26 Erwachsene, ab 14 Jahren, und 12 Kinder bei den „Diamonds“ aktiv. „Besonders im Nachwuchsbereich dürften es gerne mehr sein“, so der Jugendtrainer. „Dann könnten wir langfristig arbeiten und eine junge Mannschaft für die kommenden vier bis fünf Jahre aufbauen.“ Auch im Bereich der Aufmerksamkeit in der Stadt ist noch Luft nach oben. „Wir machen viel Werbung, präsentieren uns auf verschiedenen Veranstaltungen, doch es hilft nur wenig“, bedauert Busch. „Wir würden uns mehr Publikum wünschen.“

Zwei Mal in der Woche trainieren die Erwachsenen- und die Kindermannschaft werfen, fangen, schlagen – von März bis Oktober draußen, danach in der Halle. Die Saison in der MV-Baseball-Liga läuft von April bis September. Fünf Mannschaften kämpfen gegeneinander. Ihre Heimspiele tragen die Schweriner Diamanten im Ballpark auf der Krösnitz aus. „Seit 2015 nutzen wir den Platz, vorher haben wir in Lankow gespielt“, erzählt der Schweriner, der seit 2012 aktiver Baseballer ist. Der Verein sei Nutzer des Platzes, müsse keine Pacht an die Stadt zahlen, dafür das Gelände aber pflegen und für die Ausrüstung aufkommen. „Tribüne und Unterstände haben wir selbst gebaut“, sagt Busch mit Stolz. Nun müssen nur noch mehr Zuschauer die Diamanten zum Sieg jubeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen