Schwerin: Nicht angemeldete Versammlung vor Staatskanzlei

von 20. Mai 2020, 10:59 Uhr

Am 19.05.2020 gegen 19:00 Uhr meldete sich ein 38-Jähriger Deutscher telefonisch bei der Polizei in Schwerin und gab an, dass er sich vor der Staatskanzlei befinden würde und eine Versammlung abhalten möchte, um auf die aus seiner Sicht bestehenden Missstände bei der Auszahlung der Corona-Soforthilfe hinzuweisen. Der 38-Jährige wolle in diesem Kontext ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite