Schwerin: Falsche Stadtwerke-Mitarbeiter überrumpeln Rentner

von
09. Juli 2019, 15:10 Uhr

Wieder einmal ist ein älterer Mensch Opfer einer Straftat geworden. Am gestrigen Nachmittag verschafften sich falsche Mitarbeiter der Stadtwerke Schwerin Zutritt in das Haus eines 86-jährigen Schweriners auf dem Lewenberg.

Der »Kontrolleur« gab an, Zähler ablesen zu müssen. Ihm wurde Einlass gewährt, beide gingen in den Keller zum Zählerschrank. In der Zwischenzeit betrat eine weitere Person das Wohnhaus.

Geübte Täter benötigen nur wenige Minuten, um Verstecke ausfindig zu machen. Dem 86-Jährigen wurde 1.600 Euro Bargeld entwendet. Den Diebstahl bemerkte der Geschädigte erst Stunden später.

Nach Absprache mit den Stadtwerken Schwerin ergehen folgende Hinweise der Polizei: Zählerablesungen werden immer schriftlich durch Brief oder Aushänge angekündigt.

Lassen Sie sich von den Mitarbeitern, die ausschließlich in der typischen Arbeitskleidung der Schweriner Stadtwerke auftreten, den Dienstausweis zeigen.

Halten Sie im Zweifel unter der Stadtwerke-Hotline 0385/633-1427 Hotlinezeiten: Mo bis Do 08:00 - 19:00 Uhr Fr 08:00 - 16:00 Uhr Rücksprache, bevor Sie Personen in Ihr Haus lassen.

Besonders älteren Menschen wird empfohlen, sich nicht alleine bei den Terminen in der Wohnung oder im Haus aufzuhalten. Familienangehörige oder Nachbarn sollten hier unterstützen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen