Bundestagswahl 2017 : Schwerin: Briefwahllokal hat geöffnet

Sorgfältig füllt der stellvertretende Oberbürgermeister Bernd  Nottebaum die Unterlagen für die Briefwahl bei Ireen Radtke aus.
Sorgfältig füllt der stellvertretende Oberbürgermeister Bernd Nottebaum die Unterlagen für die Briefwahl bei Ireen Radtke aus.

Im Lokal im Schweriner Stadhaus kann bis zum 22. September gewählt werden

svz.de von
04. September 2017, 21:00 Uhr

Bernd Nottebaum ist am 24. September viel unterwegs. „Ich werde alle Wahllokale in der Stadt besuchen.“ Deshalb nutzt der Kreiswahlleiter und Vize-OB die Möglichkeit der Briefwahl für die Bundestagswahl. Seit gestern ist das Lokal im Erdgeschoss des Stadthauses geöffnet. Im Raum E 070 können die Wähler ihre Unterlagen persönlich beantragen und, wenn gewünscht, gleich vor Ort ihre Kreuze setzen. Dafür muss der Personalausweis mitgebracht werden. Drei Sachbearbeiter stehen zur Verfügung ebenso wie drei Wahlkabinen und ein Wartebereich. Bis zum 22. September hat der Briefwahlraum montags von 8 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags 8 bis 18 Uhr sowie mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Am Sonnabend, 16. September, kann von 9 bis 12 Uhr gewählt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen