Schwerin: 17-Jähriger rastet gegenüber Polizeibeamten aus

von
19. Juni 2020, 11:15 Uhr

Er soll gegen parkende Fahrzeuge getreten haben. Eine Streifenwagenbesatzung suchte daraufhin den Bereich am Netto in der Ratzeburger Straße ab, stellte dabei einen jungen Mann fest, der versuchte mit einem Fahrrad zu fliehen.

Der 17-jährige Deutsche ignorierte die Weisung anzuhalten, er wurde mittels einfacher körperlicher Gewalt vom Rad gezogen.

Nachdem sich die Situation augenscheinlich beruhigt hatte fing der junge Mann plötzlich an die Beamten aufs Übelste zu beleidigen und zu schubsen, ihm wurden zur Verhinderung weiterer Straftaten Handfesseln angelegt.

Beruhigen ließ er sich nicht mehr, jetzt bespuckte er eine Polizeibeamtin, daraufhin wurde eine Spuckschutzmaske übergezogen. Bei der Personendurchsuchung fand die Polizei betäubungsmittelähnliche Substanzen, er steht weiterhin im Verdacht, das von ihm genutzte Fahrrad gestohlen zu haben.

Der 17-Jährige kam ins Gewahrsam. Eine Atemalkoholkontrolle ergab um 23.25 Uhr einen Wert von 1,55 Promille. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde er an seine Mutter übergeben. Gegen den jungen Mann wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen