Kultur : Schule der Künste feiert 20 Jahre

_dsc0513

svz.de von
11. Dezember 2013, 19:32 Uhr

Interkulturelle Bildung ist das Markenzeichen der Schule der Künste. Seit zwei Jahrzehnten leistet die staatlich anerkannte Jugendkunstschule in Vereinsträgerschaft eine beispielhafte Arbeit in der Schweriner Kulturszene. Darauf verwies Vorstandsvorsitzender Rainer Thiede gestern in seiner kleinen Festrede zum 20. Jahrestag der Schulgründung. Verdient gemacht hat sich die nunmehr in der Johannes-R.-Becher-Straße ansässige Einrichtung vor allem um die internationale Zusammenarbeit. Künstler und Kulturschaffende aus Ländern wie Frankreich, Spanien, Togo, Mexiko und der Mongolei sind als Lehrer dort tätig und lehren und leben interkulturelle Zusammenarbeit, wie Musiker Laurent (l.) aus Spanien gestern demonstrierte. Das Bildungsangebot der Schule reicht von Musik- und Kunstkursen über Film- und Projektarbeit bis zu Kabarett.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen